Firmenjubiläum
Mobilia Solothurn ist eine wahrlich bodenständige Firma

Seit 40 Jahren ist die Mobilia Solothurn AG ein Begriff als Fachgeschäft für Bodenbeläge. Nun feiern zwei Generationen Gunzinger das Jubiläum.

Wolfgang Wagmann
Drucken
Teilen
Das Geschäft von Mobilia an der Bielstrasse 15 mit seinen bekannten Schaufenstern

Das Geschäft von Mobilia an der Bielstrasse 15 mit seinen bekannten Schaufenstern

Wolfgang Wagmann

Kurt Gunzinger begründete sein Geschäft an der ehemaligen «Fankhauser-Kreuzung». Die damalige Besitzerin Klara Fankhauser gab ihm an der Ecke Bielstrasse - Werkhofstrasse den Zuschlag und die Mobilia hatte das Glück mit Bodenbelägen gefunden. Das zwischenzeitliche Möbelgeschäft wurde in den 90ger Jahren an Teo Jakob ausgelagert, und man fokussierte sich nun auf Bodenbeläge.

Grossaufträge waren 6000 Quadratmeter verlegter Parkettböden im Oberstufenzentrum Subingen/Horriwil oder die Böden im mehrgeschossigen Zuchwiler Europasitz der DePuy Synthes. Stolz sind Vater Kurt und Sohn Tobias Gunzinger aber auch auf einen Objektauftrag beim kürzlichen Umbau des Hotels Couronne.

«Leider sind die Grossaufträge rückläufig», muss der Seniorchef feststellen, «Fachgeschäfte werden dafür immer weniger berücksichtigt. Dies aufgrund der Billigkonkurrenz mit günstigen Akkord-Kräften», bedauert er diese Entwicklung. Dafür gebe es zunehmend einen interessanten Markt bei Umbauten und Renovationen.

Tobias und Kurt Gunzinger freuen sich auf das Jubiläumsfest der ‹Mobilia Boden».

Tobias und Kurt Gunzinger freuen sich auf das Jubiläumsfest der ‹Mobilia Boden».

Wolfgang Wagmann

Wo die Zukunft liegt

«Ich bin froh, hilft der Vater noch voll mit», meint Tobias Gunzinger, der seit 2006 in der Firma arbeitet und vor vier Jahren das Geschäft von seinem Vater offiziell als Nachfolger übernommen hat. Die Boden Mobilia, so der neue Brand anstelle der früheren Mobilia AG, hat auch mit der Engel AG und dem Sanitärunternehmen Gurtner AG zusammen einen Gebäudekomplex im Grabacker erworben, der als anteiliger Lagerraum für die Bodenbeläge aller Art dient. «Zunehmend ist Holz als Bodenbelag gefragt», glauben Gunzingers, die rund 60 Prozent ihres derzeitigen Auftragvolumens bei diesem Material sehen. Eine zukunftsträchtige Sparte seien jedoch auch fugenlose, industrielle Beläge, «eine Neuentwicklung, die wir anbieten», so Tobias Gunzinger.

«Wenn es schnell und professionell gehen muss, ist das Fachgeschäft immer noch die erste Adresse», findet Kurt Gunzinger. Immerhin beschäftigt das Unternehmen heute insgesamt 23 Angestellte, darunter 15 Bodenleger sowie auch zwei Lernende, die später als Boden- oder Parkettleger arbeiten. Nun kann das gesamte Mobilia-Team zusammen mit über 400 Gästen am Samstag das 40-jährige Bestehen der Firma im Grabacker feiern.

Blickpunkt Schaufenster

Wer «Mobilia» sagt, denkt sofort auch an ganz spezielle Schaufenster. Die grosszügigen Glasfronten entlang der Bielstrasse und an der Ostseite des Firmensitzes laden Gestaltungs-Freaks geradezu ein, sich auszutoben. Zwei Jahrzehnte war dafür Antiquar Silvan Götz besorgt, heute setzt die visuelle Gestalterin Liliane Herzog und ihr Team die Akzente.

Zusammen mit Kurt Gunzinger werden die Ideen zu konkreten Projekten verdichtet, und die Reaktionen seien jeweils «überaus positiv» weiss der Seniorchef. Die Sujets orientieren sich jeweils an den vier Jahreszeiten, wobei Weihnachten, «die fünfte» eine ganz spezielle Bedeutung hat.

Aktuelle Nachrichten