Theater Biel Solothurn
«Mit wem soll ich jetzt schweigen?» unter den wichtigsten Inszenierungen des vergangenen Jahres

Das Internetportal «Nachtkritik» hat die Produktion: «Mit wem soll ich jetzt schweigen?» des Theaters Biel Solothurn zu den wichtigsten zehn Inszenierungen des vergangenen Jahres auserkoren. Das Theater plant Zusatzvorstellungen.

Merken
Drucken
Teilen
«Mit wem soll ich jetzt schweigen?» gehört zu den wichtigsten Inszenierungen des letzten Jahres.

«Mit wem soll ich jetzt schweigen?» gehört zu den wichtigsten Inszenierungen des letzten Jahres.

zvg

Nachtkritik ist das führende Internetportal für Theaterkritik. Die Kritikerinnen und Kritiker des Portals haben insgesamt 48 Inszenierungen als die wichtigsten der letzten zwölf Monate nominiert, aus der das Publikum im Internet die zehn besten Inszenierungen auswählen konnte. Diese zehn Produktionen bilden nun die Stückauswahl des Nachtkritik-Theatertreffens 2013. Unter diesen zehn befindet sich auch der Theaterabend „Mit wem soll ich jetzt schweigen?" mit Texten des Solothurner Autors Peter Bichsel, ausgewählt und für die Bühne umgesetzt von der Regisseurin Deborah Epstein. Das Stück läuft seit November 2012 mit grossem Erfolg und vor vollen Rängen am Theater Biel Solothurn. Das Theater Biel Solothurn schaffte es damit als einziges Schweizer Theater mit einer Produktion unter die zehn wichtigsten Inszenierungen des Jahres 2012. Es ist das vierte Mal nach 2009, 2011 und 2012, dass das Theater Biel Solothurn mit einem Stück beim nachtkritik-Theatertreffen unter den besten zehn vertreten ist.

Aufgrund des grossen Publikumszuspruchs finden zudem am 26.2.2013 und 26.3.2013 in Solothurn sowie am 7.2.2013 und 7.3.2013 Biel Zusatzvorstellungen statt. Zudem findet im Anschluss an die Vorstellung vom 26. März, die zugleich auch die Derniere ist, in der Bar der Genossenschaft Kreuz ein Publikumsgespräch in Anwesenheit von Peter Bichsel, Deborah Epstein und dem Ensemble statt.(mgt)