Nachwuchsturnier
Mit unbändiger Spielfreude dabei: 500 Kinder nahmen am 12. AEK-Kids-Cup teil

Kinderfussball von seiner besten Seite war am Wochenende im CIS Sportcenter zu sehen. Bei der 12. Auflage des AEK-Kids-Cup, gingen die 500 Spielerinnen und Spieler an drei Tagen trotz grossem Einsatz sehr fair zu Werke.

Merken
Drucken
Teilen
AEK-Kids-Cup in Solothurn: Kinder spielen zusammen Fussball
6 Bilder
Jagd nach dem Ball
Mit vollem Einsatz dabei
Faszinierte Zuschauer
Duell um das runde Leder
Elegant mit dem Aussenrist unterwegs

AEK-Kids-Cup in Solothurn: Kinder spielen zusammen Fussball

Zur Verfügung gestellt

Die Spielfreude der Kinder wirkte ansteckend auf die vielen Zuschauer und wurde mehrmals mit Szenenapplaus belohnt. Bei den regionalen U13 Teams am Freitag ging der Sieg an die jüngste Mannschaft. Die U12 des FC Solothurn, gecoacht von Philipp Simmen, sicherte sich den Titel mit schönem Kombinationsfussball im reinen Solothurner Final. Die dritte FCS Mannschaft belegte den siebten Platz.

Der Samstag gehörte den Kleinsten. Hier siegte in der Kategorie der F-Junioren der überragende BSC Old Boys. Überhaupt wurde das F-Turnier durch die Basler Teams dominiert. FC Aesch (4.) und Old Boys b (3.) belegten die Ehrenplätze. Nur ein starker SV Lyss (2.) konnte einigermassen mithalten.

Die jüngsten FCS-Kicker erwischten für einmal nicht ihren besten Tag und mussten sich mit den Rängen 5, 7, 13 und 18 zufrieden geben. Da die meisten Vereine aus der unmittelbaren Umgebung stammen, fand ein richtiges Fussballfest vor vielen tollen Fans statt.

Ebenfalls eine grossartige Stimmung herrschte am Sonntag bei den E-Junioren. In einem wahren Hitchcockfinale siegte dabei der FC Bern gegen den Lokalmatador FC Solothurn a.

FCS-Nachwuchschef Ronald Vetter zum Kids Cup: «Uns Trainern bleibt nach diesen Eindrücken die Pflicht, die unbändige Spielfreude der Kinder zur erhalten und von ihrem fairen Verhalten zu lernen.» (mgt)

Resultate und Ranglisten finden Sie hier!