Die Chorleiterinnen Hannah Willimann und Lea Scherer, die das in der reformierten Stadtkirche Solothurn und zuvor in der Pasquartkirche Biel aufgeführte Konzert dirigierten, hatten unter dem Thema Frühling eine zauberhafte Auswahl aus internationalem Liedgut getroffen. In Musik und Literatur lässt sich das Erwachen der Natur intensiv ausdrücken.

Mit zarten Grüntönen

So bot sich dem Publikum, das anschliessend dankbar applaudierte, nicht nur ein zauberhafter Blick auf die mit zart grünen Schals dekorierten Sängerinnen, sondern auch ein fein gewobener Klangmix. Leichtigkeit und Biegsamkeit der durch Ursina Leuenberger geschulten Stimmen verband sich mit der von Severine Schmid wie perlend gespielten Harfe und dem tadellos intonierten, aber wenige Male zu klangkräftigen Saxofon von Patrick Stadler.