Solothurn
Mit dem Bau des neuen Garderobenpavillons beim Stadion gehts im August los

Die Garderoben- und eine Materialbaracke aus dem Jahr 1972 beim Stadion des FC Solothurn ist in schlechtem Zustand und wird durch einen Neubau ersetzt. Noch in diesem Jahr soll es mit dem Bau los gehen.

Drucken
Teilen
Wenn der neue Pavillon steht, wird der alte zurückgebaut.

Wenn der neue Pavillon steht, wird der alte zurückgebaut.

Wolfgang Wagmann

Die Gemeindeversammlung hat am 19. Dezember 2017 die Investitionskosten von 1,7 Mio. Franken für den Rückbau der bestehenden Material- und Garderobenbaracken sowie den Neubau eines zweigeschossigen Garderoben- und Duschpavillons bewilligt.

Baustart für den Pavillon ist im August dieses Jahres vorgesehen, wie die Einwohnergemeinde Solothurn mitteilt. «Als Erstes wird die Materialbaracke zurückgebaut. Die Bodenplatte des neuen zweigeschossigen Holzbaus wird danach auf Pfählen fundiert. Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte November 2018. Bis kurz vor Weihnachten soll der Holzelementbau erstellt und die Gebäudehülle abgedichtet sein.»

Die Vereine des FC Solothurn können die neuen Garderoben gemäss Bauprogramm nach den Frühlingsferien 2019 beziehen.

Die Baugesuchunterlagen liegen vom 8. bis zum 22.März 2018 öffentlich auf. Die entsprechenden Projektpläne und Unterlagen sind jeweils von Montag bis Freitag von 8.30 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, im Erdgeschoss des Stadtpräsidiums an der Baselstrasse 7, Solothurn, einsehbar.

Nach Inbetriebnahme des neuen Pavillons wird die Garderobenbaracke zwischen dem Kunstrasen und dem Rasenfeld 3 zurückgebaut. An deren Stelle wird eine Garagenbox für Unterhaltsgeräte sowie ein Plattenplatz für die Fussballtore erstellt. Die Baueingabe dazu erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. (egs)

Aktuelle Nachrichten