Der 26. Solothurner Minihandball-Spieltag wurde mit 24 Teams in der CIS–Sporthalle ausgetragen. Rund 170 Minis, darunter 18 vom organisierenden Schulsport Solothurn, zeigten Spiele mit viel Engagement. Knaben und Mädchen spielten jeweils gemeinsam in gemischten Mannschaften.

Es wurde auch keine Rangliste geführt, und so gabs am Spieltag zwar für alle einen Preis, aber keinen eigentlichen Mannschaftssieger. «Die Freude am Spiel steht im Vordergrund, nicht der Leistungsdruck», so das langjährige OK um Rolf Kohler und Jakob Gfeller.