Solothurner Filmtage
Mehr Geld für die Filmtage: Swisscom erhöht Sponsoring-Beitrag

Der Telekomanbieter Swisscom verstärkt sein Engagement an den Solothurner Filmtagen. Vom Supporter wird das Unternehmen zum Partner des Festivals für die drei nächsten Ausgaben. Der finanzielle Beitrag bleibt vertraulich.

Drucken
Teilen
 Bonsoir, Monsieur le Conseiller fédéral, Empfang von Alain Berset und Gattin Muriel Zeender, mit Christine Beerli (l., Präsidentin Solothurner Filmtage) und Direktorin Seraina Rohrer
21 Bilder
Bundesrat Alain Berset und seine Ehefrau Muriel Zeender Berset besuchen Solothurn, hier im Geleit von Christine Beerli und Seraina Rohrer
Bundesrat Alain Berset und seine Ehefrau Muriel Zeender Berset besuchen Solothurn, in Begleitung von Christine Beerli und Ivo Kummer
Bundesrat Alain Berset auf dem Roten Teppich
Bundesrat Alain Berset stellt sich den Fragen der Presse
Einen Moment Verschnaufspause für die Filmtage-Direktorin
Blitzlichtgewitter in Solothurn Die Direktorin hat sichtlich Spass mit den Fotografen.
Bundesrat Alain Berset stellt sich den Fragen der Presse
Bundesrat Alain Berset stellt sich den Fragen der Presse
Magistraler Handshake zwischen Bundesrat Alain Berset und Regierungsrat Peter Gomm
Seraina Rohrer bei ihrer Ansprache
Die Geburtstagsgäste – Volles Haus in der Reithalle
Die Geburtstagsgäste – Volles Haus in der Reithalle
Die Solothurner Filmtage sind eröffnet
Auch Schauspieler Bruno Ganz («Vitus», «Der Untergang») stattete dem Anlass einen Besuch ab
Bundesrat Alain Berset und seine Gattin begrüssen Schauspieler Bruno Ganz
Die Filmcrew vom Eröffnungsfilm
Ein Teil der Crew aus dem Eröffnungsfilm «Unter der Haut»
In der Stadt sieht alles nach Filmtagen aus.
Anstehen vor der Abendkasse des Landhauses
Filmtage-Besucher im Landhaus

Bonsoir, Monsieur le Conseiller fédéral, Empfang von Alain Berset und Gattin Muriel Zeender, mit Christine Beerli (l., Präsidentin Solothurner Filmtage) und Direktorin Seraina Rohrer

Hanspeter Bärtschi

Die Filmtage gaben ihren neuen Partner in einem Communiqué vom Donnerstag bekannt. Mediensprecherin Ursula Pfander sagte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda, die Höhe des Beitrags bleibe geheim.

Die 51. Solothurner Filmtage finden vom 21. bis 28. Januar statt. Die Suche nach einem weiteren Hauptsponsor gehe weiter und stelle eine Priorität für die Organisatoren dar, wird Filmtage-Direktorin Seraina Rohner in der Medienmitteilung zitiert.

Die Post hatte im Januar entschieden, ihre Sponsoringpolitik neu auszurichten. Mit der Ausgabe 2015 zog sie sich nach elf Jahren vom wichtigsten Stelldichein des Schweizer Films zurück. Auch andere Filmfestivals wie das Zurich Film Festival oder das Dokumentarfilmfestival Visions du Réel in Nyon müssen ohne Post-Unterstützung auskommen.

Aktuelle Nachrichten