Kunstmuseum Solothurn

«Mehr als ein Bubenstreich»: Unbekannte montieren Stiefel der Brunnen-Skulptur ab

Die Brunnen-Skulptur von Roman Signer vor dem Kunstmuseum Solothurn wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigt. Unbekannte entwendeten den Stiefel.

Seit 15 Jahren erfreut sich die Brunnenskulptur Stiefel im Solothurner Museumspark, die der bekannte Künstler Roman Signer (*1938) 2004 für das Kunstmuseum Solothurn geschaffen hat, bei Jung und Alt grosser Beliebtheit. Nun ist es mit dem unterhaltsamen Wasserspiel für unabsehbare Zeit vorbei: In der Nacht vom vergangenen Freitag auf den Samstag haben Unbekannte den Stiefel abmontiert und entwendet, wie Konservator Christoph Vögele mitteilt. «Im Zusammenhang mit der HESO hat das ans Festgelände angrenzende Kunstmuseum schon in den Vortagen eine massive Vermüllung des Park hinnehmend müssen», schreibt er.

Dass nun aber nächtliche Gäste mit krimineller Energie auch Skulpturen beschädigt hätten, gehe weit über einen blossen Bubenstreich hinaus. «Um den Stiefel abzumontieren, musste nicht nur eine beträchtliche Höhe überwunden, sondern auch entsprechendes Werkzeug mitgetragen werden», so Vögele.

Wie die aufwändige Aktion bei einem angeblich überwachten Gelände möglich war, bleibt für ihn rätselhaft. «Der Angriff auf ein öffentliches Kunstwerk ist nicht nur bitter und respektlos, sondern für das Gemeinwohl untolerierbar».

Eine Anzeige bei der Polizei ist erfolgt. Der Konservator sieht eine bessere Kontrolle des Parks, zumal bei Festen, als notwendig. Er hofft nun, dass die Täter ein Einsehen haben und den Stiefel umgehend zurückbringen. (mgt/ldu)

So sprudelte der Stiefel

So funktionierte der verschwundene Stiefel

Der Stiefel des Kunstmuseums Solothurn wurde demontiert

Vor dem Kunstmuseum Solothurn steht der Brunnen mit dem Stiefel. Dieser wurde aus noch unklärlichen Gründen gestohlen. 

Meistgesehen

Artboard 1