Solothurn

Medizinisches Problem: Lenker verliert Kontrolle und prallt beim Kreisel in stehende Autos

Zwei Autos, die am Kreisel warteten, wurden getroffen.

Zwei Autos, die am Kreisel warteten, wurden getroffen.

Wegen eines medizinischen Problems prallte am Sonntagabend ein Autolenker beim Jumbo-Kreisel in Solothurn in zwei stehenden Autos. Er musste in ein Spital gebracht werden. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Die Meldung, dass ein Automobilist im Bereich des Jumbo-Kreisels mit zwei Personenwagen kollidiert ist, ging um zirka 18.15 Uhr bei der Kantonspolizei Solothurn ein.

Ein 80-jähriger Mann fuhr auf der Bielstrasse vom Stadtzentrum herkommend und verlor im Kreisel «aus noch zu klärenden Gründen» die Herrschaft über sein Fahrzeug, wie es in einer Mitteilung heisst.

Im Anschluss kollidierte er mit zwei stehenden Personenwagen, die auf der Weissensteinstrasse warteten, um ebenfalls in den Kreisel fahren zu können.

Beim Unfallverursacher steht ein medizinisches Problem im Vordergrund. Er musste mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht werden. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (kps)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1