Kantonsschule
Maturanden zeigen was man mit einer Zeitung alles anstellen kann

Alle Jahre wieder: Eine Klasse spielte zum Ende ihrer Schulzeit der Kantonsschule Solothurn einen Streich. Sie verklebten die gesamte Säulenhalle mit Zeitungspapier. Die Reaktionen darauf sind positiv - auch seitens der Abwarte.

Mattias Ruchti
Drucken
Teilen
Streich der Maturanden an der KSSO 2013
7 Bilder
Die Maturanden überklebten alles mit Zeitungspapier
Die Maturanden überklebten alles mit Zeitungspapier
Die Maturanden überklebten alles mit Zeitungspapier
Die Maturanden überklebten alles mit Zeitungspapier
Die Maturanden überklebten alles mit Zeitungspapier
Die Maturanden überklebten alles mit Zeitungspapier

Streich der Maturanden an der KSSO 2013

Alina Schertenleib

Es ist wie jedes Jahr. Maturandinnen und Maturanden spielen traditionsgemäss ihrer Schule in den letzten Tagen der Schulzeit einen Streich. Etwas Ausgefallenes liess sich auch dieses Jahr eine Abschlussklasse einfallen. In der Nacht auf Freitag verklebte sie die gesamte Säulenhalle der Kantonsschule Solothurn mit Seiten der az Solothurner Zeitung, Extrablatt, WOZ, Anzeiger und diversen weiteren Zeitungen.

Die Veranstalter schlossen sich für diesen Streich gleich in der Schule ein und nahmen das Projekt um 22.30 in Angriff. Sie arbeiteten dann bis in die frühen Morgenstunden, wie eine anonyme Quelle berichtet. Ausgerüstet mit Zeitung, Klebeband und einer grossen Portion Ausdauer überklebten sie alles, was ihnen in die Finger geriet mit Zeitungspapier.

Positive Reaktionen

«Die Reaktionen darauf waren eigentlich alle durchaus positiv», erklärt Christina Tardo-Styner, Konrektorin der Schule auf Anfrage. «Selbst die Hauswarte staunten. Es sah auch wirklich gut aus.» Dadurch, dass alles leicht zu entfernen gewesen sei, ging auch das Aufräumen «relativ rasch» über die Bühne, so die Konrektorin. Schon bald nach der 10 Uhr-Pause war der Spuk auch schon wieder vorbei.