Filmtage Solothurn
Mario Adorf stattet den Solothurner Filmtagen einen Blitzbesuch ab

Mit Mario Adorf, der die Hauptrolle im Spielfilm «Der letzte Mentsch» verkörpert, war gestern Nachmittag ein Weltstar Gast an den Solothurner Filmtagen. Der 83-Jährige zeigte sich über die grosse Begeisterungsfähigkeit des Publikums hoch erfreut.

Merken
Drucken
Teilen
Mario Adorf in Solothurn.

Mario Adorf in Solothurn.

Hanspeter Bärtschi

Mit Mario Adorf, der die Hauptrolle im Spielfilm «Der letzte Mentsch» verkörpert, war gestern Nachmittag ein Weltstar Gast an den Solothurner Filmtagen. Auch wenn sein Besuch nur kurz ist, urteilte der 83-Jährige über die grosse Begeisterungsfähigkeit des Solothurner Filmpublikums. «So etwas habe ich noch gar nie miterlebt. Volle Säle, ein Publikum, das mitgeht, und das erst noch an einem Freitagnachmittag.»

Auch über den Eröffnungsfilm «Akte Grüninger» konnte Adorf nur Positives sagen. Er gab uns exklusiv in einem kurzen Online-Interview bereitwillig Auskunft über seine Stunden in Solothurn.