Solothurn

Manor Food verbaut bald Millionen

Die Manor Food baut um. Dann gibts Grund zum Feiern. (Archiv)

Die Manor Food baut um. Dann gibts Grund zum Feiern. (Archiv)

An der Unteren Steingrubenstrasse wird sich Ende des Jahres eine neue Baustelle auftun: Manor Food soll für mehrere Millionen Franken umgebaut werden.

«Geplant ist, die Umbauarbeiten Ende 2015 zu beginnen. Es werden mehrere Mio. Franken in den Umbau investiert», hielt Elle Steinbrecher von der Manor-Medienstelle in Basel auf Anfrage fest. Die Verkaufsfläche soll allerdings «nicht wesentlich» vergrössert werden.

Insbesondere würden die «Flächenauslastung und der Kundenkomfort verbessert», so Steinbrecher. Veränderungen stehen offenbar in der Angebotsstruktur an. Das neue Konzept soll die «die neuesten Food-Entwicklungen und -Trends berücksichtigen. Noch mehr hausgemachte Produkte – vor Ort produziert – und eine vergrösserte Take-out-Zone sind dabei wichtige Elemente», tönt es in Basel.

Bekannte Stärken von Manor Food (besser bekannt als Solo-Markt) sind seine Frischprodukte, vor allem die Metzgerei und die Fischabteilung. Dazu Steinbrecher: «Selbstverständlich werden wir auch in Zukunft auf diese Stärken setzen und diese Segmente noch ausbauen.» Nichts ändern werde sich aber am bisherigen Parkplatzregime.

Zu den vorderhand auf Eis gelegten Umbauplänen des Manor-Warenhauses – geplant war an der Gurzelngasse eine Verkaufsflächen-Vergrösserung durch die Unterhöhlung des Innenhofs – hält die Medienstelle fest: «Unsere Absicht besteht immer noch, das Warenhaus im Anschluss an den Umbau des Solo-Markts ebenfalls umzubauen.» Und: Manor Solothurn sei und bleibe für das Unternehmen ein wichtiger Standort, was die jetzigen und geplanten Investitionen unterstreichen würden. (ww)

Meistgesehen

Artboard 1