Solothurn
Manor Food hat über Ostern noch geöffnet — Danach ist Schluss

Manor Food schliesst am 7. April. Und weiterhin laufen Bemühungen, für möglichst viele Mitarbeitende eine neue Stelle zu finden.

Wolfgang Wagmann
Drucken
Teilen
Manor Food wird 2018 nicht in die Altstadt von Solothurn verlegt
8 Bilder
Manor Food an der Schanzmühle gibts nur noch bis über Ostern 2018
Bald Vergangenheit - Manor Food in Solothurn
Bald ist das Dolce Vita in Solothurn vorbei
So sieht es auch ohne Food-Lieferungen jetzt schon hinter dem Manor Warenhaus in der Altstadt aus
In der St. Urbangasse ists für Anlieferungen ohnehin schon sehr eng.
Hier an der Gurzelngasse kann auch nicht wie gewünscht angeliefert werden
Diese Ecke wird entfernt und macht 200 Quadratmetern Verkaufsfläche Platz

Manor Food wird 2018 nicht in die Altstadt von Solothurn verlegt

Wolfgang Wagmann

«Wir haben jetzt den Schliessungstermin: Am 7. April ist der letzte Verkaufstag», erklärt David Strube, Direktor von Manor Solothurn. Somit geht am Samstag nach Ostern die rund 20-jährige Geschichte des Einkaufsparadieses in der Schanzmühle definitiv zu Ende (wir berichteten).

Der «Solomarkt», wie Manor Food früher genannt wurde, wird dann noch bis Ende Juli geräumt und zurückgebaut, womit er dann für den Nachmieter Lidl zur Verfügung stehen würde. Die Gebäudeeigentümerin, die Pensionskasse des Kantons Solothurn, hat zudem eine energetische Sanierung der Fassade veranlasst.

Manor gab den Schliessungsentscheid im letzten August bekannt, nachdem er eine Verlagerung des Food-Angebots in das Altstadt-Warenhaus wegen der Anlieferungsprobleme als unmöglich eingestuft hatte.

Suche nach Stellen

Betroffen waren vom Entscheid 53 Mitarbeitende, von denen einige inzwischen eine andere Anstellung gefunden haben. «Für 20 Mitarbeitende haben wir eine interne Lösung», so Strube. Seit Jahresbeginn suche man auch bei anderen Detailhandels-Unternehmen nach Unterbringungsmöglichkeiten, «das ist ein laufender Prozess.»

Jedenfalls habe man schon eine Marke unterboten: Die höchstens 24 Kündigungen seien in diesem Umfang nicht mehr nötig, versichert der Direktor, der auch darauf hinweist, dass lediglich 45 Personen überhaupt einen unbefristeten Arbeitsvertrag, also eine Festanstellung gehabt hätten.

Dann hat David Strube für die bisherige Kundschaft von Manor Food noch ein Trostpflästerchen bereit: «Wir werden die Weinabteilung inklusive Schaumweine und Spirituosen in das Warenhaus an der Gurzelngasse umsiedeln», verrät er.

Im Weiteren halte man im Altstadt-Stammhaus auch an der längst geplanten Unterbauung des Innenhofes der Nachbarliegenschaft fest, versichert Strube. Einen Termin für den Baubeginn könne er nicht nennen, «doch der Standort Solothurn ist für Manor wichtig».

Aktuelle Nachrichten