Die Tat ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Solothurn vom Sonntagmorgen bereits am Samstag. Gegen 4.50 Uhr habe eine Bewohnerin aus der Solothurner Altstadt bei der Alarmzentrale angerufen.

Nach ihrer Meldung sei rund 20 Minuten zuvor ein unbekannter Mann in ihrer Wohnung gewesen und nun fehle eine Tasche mit Wertgegenständen. Eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn konnte kurz nach 5 Uhr einen Tatverdächtigen am Rand der Altstadt anhalten. Er trug das Deliktgut bei sich und wurde für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Es handelt sich um einen 55-jährigen Mann aus Ostafrika, der sich illegal in der Schweiz aufhält. Auf noch unbekannte Weise verschaffte sich der Beschuldigte Zutritt in das Gebäude in der Altstadt und gelangte über eine unverschlossene Tür in die Wohnung der Geschädigten. Weitere Ermittlungen sind im Gang.