Solothurn
Kurt Fluri ist neuer Präsident des Schweizer Städteverbandes

Der Solothurner Stadtpräsident Kurt Fluri ist der neue Präsident des Schweizer Städteverbands. Sein Vorgänger, FDP-Nationalrat Marcel Guignard, tritt nach acht Jahren Präsidium zurück.

Merken
Drucken
Teilen
Kurt Fluri übernimmt das Präsidium des Städteverbandes.

Kurt Fluri übernimmt das Präsidium des Städteverbandes.

Wolfgang Wagmann

Der Solothurner Stadtpräsident und FDP-Nationalrat Kurt Fluri ist neuer Präsident des Schweizerischen Städteverbandes. Die Delegierten wählten den 58-jährigen Fluri am Donnerstag in St. Gallen einstimmig zum Nachfolger von Marcel Guignard.

Guignard, Stadtpräsident von Aarau und wie Fluri FDP-Nationalrat, stand dem Schweizerischen Städteverband acht Jahre lang vor.

Neu in den Vorstand des Städteverbands gewählt wurde Christian Marti, Gemeindepräsident von Glarus. (sda)