Nach einer zweistündigen Führung durch die Verenaschlucht konnte Präsident Alois Wertli im Alterszentrum Wengistein zur 22. Generalversammlung des Verbandes Forstpersonal Region Solothurn (FPRS) total 30 Teilnehmende willkommen heissen.

Alois Wertli leitete seinen schriftlich abgegebenen ersten Jahresbericht als Präsident des FPRS mit aufschlussreichen Erläuterungen zu aktuellen und weiter in den Wald beschäftigenden Themen – wie beispielsweise Krankheiten und deren Folgen – ein.

Zum Beispiel das Eschentriebsterben betreffend, ferner: Neophyten, Neomyceten, Kiefernholz-Nemathode, Asiatische und Chinesische Laubholzbockkäfer, Verticillium-Welke beim Bergahorn, Buchsbaumzünsler, Kastanienrindenkrebs, Ulmenwelke, Japanische Esskastanien-Gallwespe und andere.

Mit der Klimaerwärmung würden «neue Arten» Einzug halten. Ob dies Schädlinge oder Nützlinge sind, würden wir bis zum heutigen Datum noch nicht wissen. Trotz all diesen negativen Meldungen hoffe er, dass die Arbeiten des Forstpersonals im und um den Wald auch in Zukunft bei der Bevölkerung mehrheitlich positiven Anklang finden; ebenso, dass unser Rohstoff Holz endlich aus der finanziellen Talsohle herausfinde und zu seinem «wahren Wert» in unserer globalisierten Wirtschaft gehandelt werde.

Rückblick ins Verbandsjahr 2016

In seinem Rückblick ins Verbandsjahr 2016 rief Präsident Alois Wertli die aufschlussreiche 21. GV vom 11. März in Messen in Erinnerung, den mit total 13 Teilnehmenden erfolgreichen Arbeitstag im Bucheggberg vom 18. Juni, den gutbesuchten Familienhöck vom 11. September und die Weiterbildung im Marteloskop auf dem Grenchenberg vom 28. Oktober in Erinnerung.
Die 22. Generalversammlung genehmigte einstimmig den Jahresbericht des Präsidenten Alois Wertli, die positiv abschliessende Jahresrechnung 2016 und das Budget 2017 sowie die Neuregelung der Entschädigungen des Vorstandes.

Einstimmig wurde von den anwesenden Mitgliedern auch das folgende Tätigkeitsprogramm 2017/2018 gutgeheissen: Sa, 25. März, Swiss-Forst-Meisterschaften Alpin und Langlauf in Airolo; Sa, 10. Juni, Arbeitstag im Forstbetrieb Leberberg; Sa. 24. Juni, Holzhauerei-Wettkampf in Wiesen; 17. bis 20. August Forstmesse Luzern (Car am 18. August); So, 3. September, Familienhöck (Ort noch offen); 12. Januar 2018, Anstossen aufs Neujahr (Ort noch offen). Am 9. März 2018 schliesslich findet die 23. Generalversammlung des FPRS in Grenchen statt.

Wahlen und Ehrungen

Als neue Mitglieder des FPSO gewählt wurden Daniela Gurtner (Nachfolgerin von Kreisförster Ulrich Stebler) und Daniel Lopez (Forstwart bei der Bürgergemeinde Solothurn).

Für weitere vier Jahre gewählt wurden die beiden Revisoren Elias Fluri und Konrad Isch. Der Verband FPRS zählt aktuell 56 Mitglieder. Hausi Zwahlen wurde zum 50. Geburtstag gratuliert. Gebührend geehrt wurden für 10 Dienstjahre Markus Christ, Pius Flury, Ueli Flury, Koni Isch, Manfred Leimer und Thomas Schweizer.