Solothurn

Kosmetik-Kette Rituals nistet sich neben dem Brunnen ein

Die holländische Kosmetikkette Rituals wird an der Hauptgasse 21 einziehen.

Die holländische Kosmetikkette Rituals wird an der Hauptgasse 21 einziehen.

In Solothurns Altstadt wechseln die Geschäftsadressen ständig. Neu werden nächstes Jahr zwei leerstehende Liegenschaften im «Ypsilon» durch die international agierende Kosmetik-Kette Rituals sowie Hotelplan Suisse besetzt.

«Die Firma Rituals wird das Ladengeschoss ab 1. Mai 2020 mieten.» Mit diesem lakonischen Satz beendet Claudia Daxelhoffer, Geschäftsleitungsmitglied der Zürcher Loreda Real Estate GmbH, sämtliche Spekulationen um die künftige Mieterschaft im früheren Warenhaus Von Felbert an der Hauptgasse 21. Lange Zeit war dort die Modekette Charles Vögele beheimatet gewesen, ehe das unrühmliche Kapitel OVS folgte, das nach einem Jahr mit dem plötzlichen Konkurs im Spätsommer 2018 geendet hatte.

Die Loreda Real Estate GmbH mit dem Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss an der Spitze des Verwaltungsrates, hatte vor kurzem Umbaupläne für das stattliche Haus neben dem Gerechtigkeitsbrunnen publiziert. Demnach sollen ebenfalls über dem Parterre mit dem neuen Mieter «Rituals» Wohnungen eingerichtet werden.

Nach Startproblemen ein Überflieger aus Holland

Doch was verbirgt sich hinter dem Firmenlogo «Rituals»? Als der Holländer Raymond Cloosterman im Jahr 2000 seinen kleinen Kellershop in Amsterdam eröffnete, deutete noch nichts darauf hin, das er dereinst die schnellst wachsende Kosmetikmarke Europas besitzen würde. Denn die ersten Jahre waren schwierig: Erst 2005 schrieb er schwarze Zahlen. Heute eröffnet Cloosterman jede Woche zwei Shops; 2015 setzte er schon 300 Mio. Euro in weltweit 350 Läden um. Aktuell sollen es gut 600 in 27 Ländern sein.

In der Schweiz allerdings tat er sich wegen der enorm hohen Schlüsselgelder in Top-Lagen schwer, die vor vier Jahren angepeilten 40 Shops zu eröffnen. Inzwischen aber gibts seine auf 400 nachhaltigen Kosmetik-Produkten aufgebaute «Rituals»-Linie in den meisten grösseren Schweizer Städten. 14 Standorte hat man inzwischen besetzt, von Zürich über das Glattzentrum in Wallisellen, dem Berner Bahnhof wie dem «Westside», von Biel bis Lausanne – nun stösst auch Solothurn dazu.

Im ehemaligen Uhrenfachgeschäft an der Hauptgasse 41 wird Hotelplan einziehen.

Im ehemaligen Uhrenfachgeschäft an der Hauptgasse 41 wird Hotelplan einziehen.

Und ein Reisebüro mitten im «Ypsilon»

«Wir können bestätigen, dass Hotelplan Suisse ab dem ersten Quartal 2020 eine Travelhouse-Filiale an der Hauptgasse in Solothurn eröffnen wird», antwortet Bianca Gähweiler, Mediensprecherin von Hotelplan Suisse, auf unsere Anfrage nach der neuen Mieterin in der ebenfalls verwaisten Liegenschaft Hauptgasse 41, wo Stadtuhrmacher Martin von Büren bis im Februar sein Uhrenfachgeschäft geführt hatteDer genaue Eröffnungstermin des Reisebüros sei noch nicht bekannt. «Die jetzige Travelhouse-Filiale an der Schmiedengasse 21 bleibt bis zur Eröffnung bestehen», heisst es weiter. Ein weiteres Büro führt Hotelplan im Ladendorf Langendorf. Ausschlaggebend für den Umzug sei «die ideale Lage, die das neue Ladenlokal bietet», erklärt Gähweiler weiter.

Gerade erst war ein anderer Wechsel bekannt geworden, der auf Juli 2020 ansteht: Tanja Weber und ihr Bébé-Shop Elf kehren dann vom Interimsdomizil an der Gurzelngasse ins ehemalige Bohnenblust-Stammhaus an der Hauptgasse zurück (wir berichteten).

Verwandtes Thema:

Autor

Wolfgang Wagmann

Wolfgang Wagmann

Meistgesehen

Artboard 1