Solothurn
Konrad «Koni» Luder ist gestorben

Am Dreikönigstag ist Konrad Luder im Alter von 60 Jahren verstorben. Der Fürsprech und Notar war lange Jahre mit dem Hause Vogt-Schild, der heutigen Solothurner Zeitung AG verbunden.

Drucken
Teilen

Urs Lindt

Er hatte sich als Verwaltungsrat und Rechtsvertreter für das Medienunternehmen engagiert. Seine Kompetenz,
verbunden mit seinem Witz und der unaufgeregten, herzlichen Art waren stets geschätzt. Konrad Luder war Mitglied des Solothurnischen und Schweizerischen Anwaltsverbandes.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit machte sich Luder zudem als Präsident der kantonalen Sektion
des Touringclubs der Schweiz TCS einen Namen. (SZR)

Aktuelle Nachrichten