In der Advents- und Weihnachtszeit werden in der Verenaschlucht überall Kerzen durch die Bevölkerung aufgestellt. Besonders beliebt ist dieser Brauch an Heiligabend, 24. Dezember, aber auch in der Silvesternacht.

Zwar entsteht dadurch ein stimmungsvoll glitzerendes Lichtermeer in der Schlucht, doch den Resten der nächtlichen Aktionen Herr und Meister zu werden, erfordert jeweils einen grösseren Aufwand. Die Bürgergemeinde Solothurn als Schluchteigentümerin toleriert zwar das Aufstellen und Anzünden der Kerzen, bittet jedoch um gewisse Verhaltensregeln.

So sollten keine tropfenden Kerzen verwendet und diese nur am Wegrand platziert werden. Vermeiden sollte man weiter wegen der Tropfgefahr das Aufstellen der Kerzen auf Ästen, Brückengeländern oder Bänken. Und zusätzlich wird gebeten, sämtliche Kerzenbehälter und allfälliger Wachs spätestens am nächsten Vormittag wieder zu entfernen. (ww)