Wengistrasse
«Kellerloch» wird verlassen: Auch die Postfächer zügeln im Frühling

Die Post kommt an der Wengistrasse nicht zur Ruhe: Im März werden auch die Postfächer von der Poststrasse in Richtung Hauptpost gezügelt.

Wolfgang Wagmann
Drucken
Teilen
Sie ist schon bald Geschichte: die Postfach-Anlage an der Poststrasse.

Sie ist schon bald Geschichte: die Postfach-Anlage an der Poststrasse.

Wolfgang Wagmann

«Es war unser Entscheid, den jetzigen Standort aufzugeben», erklärt Markus Flückiger für die Medienstelle der Post in Bern. Der neue Standort für die Postfächer befinde sich an der Wengistrasse 31 gleich gegenüber der Hauptpost, «und vor allem ist er ebenerdig erreichbar. Das gab für uns den Ausschlag.»

1200 Postfächer waren es bisher gewesen, «neu sind es weniger, denn die Kundenzahl ist auch in diesem Bereich rückläufig», verweist er auf den schwindenden Geschäftssektor Briefpost. Die bisherige Postanlage an der Poststrasse wird am 23. März um 8.30 Uhr geschlossen, die neue Postfachanlage öffnet dann am 26. März um 7 Uhr morgens. Ohne Gegenbericht werde das bisherige Postfach kostenlos an die Wengistrasse 31 verlegt, informiert die Post ihre Kunden. Die Schlüssel des bisherigen Postfachs könne man weiterverwenden, «einzig die Nummer des Postfachs wird sich allenfalls ändern», so der Gelbe Riese weiter.

Gelbe Wanderung

Damit wird ein weiteres Kapitel in der Wanderbewegung der Post geschrieben. Diese hatte 2002 den ehemaligen Standort der Hauptpost vorne an der Aare ins «Kellerloch» an der Wengistrasse 17/Poststrasse nahe beim Westbahnhof verlegt, und oben war der erfolglose Berner Warenhauskonzern Loeb eingezogen. Dieser gab schon 2005 wieder auf, betrieb jedoch oberhalb der Post noch einen Outlet-Laden. Im April 2013 verliess dann die Post das über Ihr verwaiste Gebäude und zog an die Wengistrasse hinter den City-Parkplatz, beliess allerdings die Postfächer am bisherigen Standort.

Zuletzt waren die leeren Geschosse darüber von der Migros Aare als Filial-Provisorium während des Umbaus in diesem Jahr genutzt worden. Seit der Eröffnung der neu eingerichteten Migros-Filiale vor zehn Tagen (wir berichteten) sucht nun die Immobilienvermittlung Privera weiterhin auch mit einem grossen Transparent über der Wengistrasse Mieter für das bald völlig leer stehende Gebäude.

Aktuelle Nachrichten