Regio Energie
Keinen weiteren Sitz für SP im Regio-Energie-Verwaltungsrat

Noch vor Ablauf der Amtsperiode 2017 gibts im Verwaltungsrat der Regio Energie neue Gesichter: Fabien Choffat (Grüne), Markus Jäggi (FDP) und René Käppeli (SVP).

Andreas Kaufmann
Merken
Drucken
Teilen
Die Regio Energie setzt sich ein Denkmal in der Aarmatt

Die Regio Energie setzt sich ein Denkmal in der Aarmatt

Andreas Kaufmann

Es herrschte Ansturm auf die Verwaltungsratssitze der Regio Energie Solothurn RES. Für drei Vakanzen standen am Dienstagabend im Gemeinderat fünf Interessenten Schlange: Philippe JeanRichard (SP), Markus Jäggi (FDP) und René Käppeli (SVP), allesamt Gemeinderäte, sowie Betriebsökonom Peter Stampfli (CVP) und der Chemiker Fabien Choffat (Grüne), der als Einziger nicht aus der Stadt, sondern aus Rüttenen (Versorgungsgebiet der RES) stammt. Gewählt wurden bei einem absoluten Stimmenmehr von 16 Stimmen Fabien Choffat (24 Stimmen), Markus Jäggi (17) und René Käppeli (16). Die SP dürfte deshalb leer ausgegangen sein, weil ihr Stimmen der Grünen fehlten.

Die sonstigen Mitglieder sind Stadtpräsident Kurt Fluri (Präsident) und Christine Krattiger (Leiterin Rechts- und Personaldienst), beide von Amtes wegen, ferner Anselm Christen (Vize), Reto Affolter, Urs Allemann, Gilbert Ambühl, Gérard Bürki, Walter Furter, Urs Humm und Klaus Koschmann.

«Vom Prinzip abgewichen»

Nun haben die Ersatzwahlen eine pikante Vorgeschichte: Schon nach Ausscheiden ihrer Vertreterin Monika Grossenbacher Ende 2015 hätte die SP gerne Philipp JeanRichard nachrücken lassen. Nach der Ansicht des Verwaltungsrats selbst sollte die Zahl der Mitglieder in der laufenden Legislatur (also bis 2017) nicht geändert werden. «Damit weichen wir vom Prinzip ab», rief gestern deshalb Matthias Anderegg (SP) tadelnd in Erinnerung. An seiner Gemeinderatssitzung im September hatte der Gemeinderat in diesem Sinne entschieden, die drei Vakanzen noch vor Ablauf der Amtsperiode 2017 wieder zu besetzen.

Auch andere Personengeschäfte standen an der letzten Sitzung des Jahres an: So wurde Amanda Stump (FDP) als neues Ersatzmitglied in das Wahlbüro gewählt. Neues ordentliches Mitglied in der Beschwerdekommission wird Thomas Kaegi (Grüne). Anna Urben wurde als Ersatz gewählt. Für Daniela Arn Gadola, die als Mitglied der Kommission für Planung und Umwelt demissioniert, wird die CVP gebeten, eine Nachfolge zu melden. Weiter wurde Iwan Bieri zum Hauptmann und Zugchef des Löschzuges der Feuerwehr befördert.