Solothurner Filmköpfe
Katharina von Arx: Die Autorin und der Fotograf

Drucken
Teilen
Katharina von Arx

Katharina von Arx

Zur Verfügung gestellt

Die Schriftstellerin Katharina von Arx, wurde 1928 in Niedergösgen geboren und zog mit ihrer Familie 1933 nach Zürich. Von 1952 bis 1953 studierte sie Kunst in Wien; bald darauf begab sie sich auf eine Weltreise, über die sie in ihrem Buch «Nehmt mich bitte mit! Eine Weltreise per Anhalter» berichtet. Von Arx war verheiratet mit dem Journalisten und Fotografen Freddy Drilhon, den sie in der Südsee kennenlernte und mit dem sie eine Tochter hatte, die 1958 geboren wurde.

1959 erwarb die Familie das Priorenhaus in Romainmôtier, das sie in jahrelanger Arbeit restaurierte und in dem von Arx bis zu ihrem Tod lebte. Über diese Beziehung hat Regisseur und Autor Wilfried Meichtry bereits das Buch «Die Welt ist verkehrt, nicht wir!» herausgebracht. Nun wird die Geschichte im Dok-Film mit Spielfilm-Einspielungen unter dem Titel «Bis ans Ende der Träume» nachvollziehbar.

Der Film läuft am Dienstag, 30. Jan. um 12 Uhr in der Reithalle zum zweiten Mal. (frb)

Aktuelle Nachrichten