Fourchette Verte
Kantine «Cibus» wird für ausgewogene Ernährung ausgezeichnet

Die Auszeichnung «Fourchette verte» für eine ausgewogene Ernährung erhielt die Schulkantine Cibus der Rudolf-Steiner-Schule Solothurn an der Allmendstrasse.

Ursula Remund
Merken
Drucken
Teilen
Die Label-Übergabe (v. l.): die Schulkoordination mit Ursula Remund und Joseph Aschwanden, die «Cibus»-Leitung mit Cornelia Hess und Madelaine Bieri sowie Michelle Bur von «Fourchette verte». er

Die Label-Übergabe (v. l.): die Schulkoordination mit Ursula Remund und Joseph Aschwanden, die «Cibus»-Leitung mit Cornelia Hess und Madelaine Bieri sowie Michelle Bur von «Fourchette verte». er

Klein geschnippelte Apfelstückchen rutschen in eine riesige Salatschüssel, es riecht und duftet angenehm nach Essen. Bald werden 65 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit neugierigen Augen und leeren Bäuchen im «Cibus» auftauchen. Aber an diesem Donnerstag ist es nicht wie immer: Heute ist Michelle Bur von «Fourchette verte» zu Gast, und heute wird dem «Cibus» als erst zweiter Schule im Kanton Solothurn das Label für eine ausgewogene Ernährung verliehen.

Zwei, die für Qualität stehen

«Fourchette verte» wird von der Gesundheitsförderung Schweiz und den Kantonen unterstützt. Anliegen ist es, eine ausgewogene Ernährung in einer gesunden Umgebung zu fördern und «den Gesundheitszustand der Bevölkerung zu verbessern, indem auf Risikofaktoren eingewirkt wird», wie es in den Unterlagen beschrieben wird.

Cornelia Hess und Madelaine Bieri, den beiden Köchinnen des «Cibus», ist die Qualität und gesunde Ernährung ein Anliegen. Im November des letzten Jahres nahmen die zwei Köchinnen mit «Fourchette verte» erstmals Kontakt auf. Michelle Bur besprach mit den Köchinnen die Kriterien, die für die Verleihung des Labels zu erfüllen wären. Jede Woche schaute sich nun Michelle Bur die Menü-Pläne genau an, gab Rückmeldungen und kam auch zum Testessen vorbei. «Doch besonders viel gab es bei diesen beiden engagierten Köchinnen nicht anzumerken», berichtete Michel Bur bei der Übergabe des Labels, deshalb sei das Verfahren auch so rasch zu einem Abschluss gekommen.

Mithelfen trotz Handicap

Im «Cibus» werden jede Woche ungefähr 250 Mahlzeiten zubereitet. Das «Cibus»-Team engagiert sich auch sozial, beschäftigt es doch seit bereits neun Jahren auch Menschen mit verschiedenen Handicaps wie Judith Peter, die fleissig bei einfachen Arbeiten mithilft.

Mit strahlenden Gesichtern nahmen Cornelia Hess und Madelaine Bieri das schön gerahmte Label entgegen, das nun einen Ehrenplatz in den freundlichen Räumen des «Cibus» erhalten soll.