Unterschriftensammlung
Jugend signiert ein Buch gegen Gewalt und Ausschreitungen

Nachdem vor zwei Wochen Krawalle Solothurn erschütterten, wurde gestern der Ausdruck «friedlich» hochgehalten. Unter dem Leitspruch «So nicht!» konnten Jugendliche und Junggebliebene mit ihrer Unterschrift ein Zeichen gegen die Ausschreitungen setzen

Merken
Drucken
Teilen

Darüber hinaus wollen die Organisatoren unter Initiant Dennis Drews mit der symbolischen Unterschriftensammlung die Haltung der Solothurner Jugend gegen eine generelle Schliesszeit um 2 Uhr bekräftigen. Die friedliche Kampfansage gegen Gewalt lockte viele auf den Kronenplatz. Sogar Stadtpräsident Kurt Fluri unterschrieb - als Zeichen «gegen jegliche Form von Gewaltausübung» und aus Überzeugung, dass die Ausschreitungen vom 11.11 in keiner Weise mit dem Kofmehl in Verbindung stehen.