Verleihung
Joel Basman gehört zu den Gewinnern des Schweizer Fernsehfilmpreises 2015

Véronique Reymond, Joel Basman, Wanda Wylowa und Nicolas Perot nahmen am Sonntag in der Solothurner Reithalle die Schweizer Fernsehfilmpreise 2015 entgegen.

Merken
Drucken
Teilen
Nicolas Perot, Wanda Wylowa, Joel Basman und Véronique Reymond
5 Bilder
Joel Basman gibt Interviews
Vorjahresgewinner Leonardo Nigro führte durch die Veranstaltung
Verleihung der Schweizer Fernsehfilmpreise 2015 in der Reithalle
Véronique Reymond nimmt Blumen entgegen.

Nicolas Perot, Wanda Wylowa, Joel Basman und Véronique Reymond

Eddymotion

Die Schweizer Fernsehfilmpreise ehren Schauspielerinnen und Schauspieler für ihre Interpretationen von Haupt- und Nebenrollen in Fernsehfilmproduktionen. Erstmals wurde der Jurypreis verliehen.

Véronique Reymond erhält die Auszeichnung für ihre weibliche Hauptrolle in der RTS-Serie «A livre ouvert», bei der sie gemeinsam mit Stéphanie Chuat ebenfalls Regie führte. Véronique Reymond begeisterte die Jury mit ihrer Frische, erfreulicher Leichtigkeit in den Dialogen und spielerischer Schlagfertigkeit. Sie verkörpert ihre Figur mit einer grossen emotionalen Intensität und einer bemerkenswerten Präsenz auf dem Bildschirm. Ihr gelingt es hervorragend, die Figur über die Länge der sechs Episoden weiterzuentwickeln.

Joel Basman wird als bester Hauptdarsteller im Fernsehfilm «Ziellos» von Niklaus Hilber ausgezeichnet. Laut der Jury verkörpert Joel Basman den jungen Protagonisten mit überzeugender Intensität. Die Frustration seiner Figur nach Abbruch der Lehre bringt er glaubwürdig und mit einer starken Präsenz zum Ausdruck. Er verleiht der Figur Tiefe, mit einem breiten emotionalen Spektrum zwischen Fragilität und gestauter Aggression.

Wanda Wylowa überzeugte die Jury in der Nebenrolle von Tina in Thomas Gerbers Komödie «Der Hamster». Wanda Wylowa gelingt in ihrer Rolle als Polizistin und frustrierte, verlassene Ehefrau eine Gratwanderung zwischen bösem Witz und Abgebrühtheit. Trotz der Verbitterung ihrer Figur verleiht sie dieser eine sympathische Note und weiblichen Charme.

Nicolas Perot erhält den Jurypreis für seine Nebenrolle im Film «Der Hamster». Er lotet die Figur eines jungen Verkäufers energievoll und überraschend aus. Es gelingt ihm, die Vielschichtigkeit seiner Figur zu betonen und sie als Sympathieträger zu gestalten. Damit erweitert er sein Rollenspektrum und überzeugt einmal mehr durch sein differenziertes Spiel. Die Jury freut sich schon jetzt, Nicolas Perot in weiteren Rollen zu sehen.

Die von SWISSPERFORM gestifteten Schweizer Fernsehfilmpreise sind mit je 10'000 Franken dotiert und werden von einer Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der SWISSPERFORM und den Solothurner Filmtagen vergeben. Die Jury bestand aus Heinz Dill, Charlotte Heinimann und Seraina Rohrer. Durch die Verleihung führte der Vorjahresgewinner Leonardo Nigro. Die preisgekrönten Fernsehfilme sind im Programm der 50. Solothurner Filmtage zu sehen. (mgt)