Die Bauarbeiten für den Garderobenneubau beim Fussballstadion laufen auf Hochtouren. Vorausgesetzt das Wetter spielt weiter mit, erfolgt am Montag mit der Anlieferung und Montage der ersten Holzbauelemente ein weiterer Meilenstein, wie die Stadt Solothurn mitteilt.

Der Neubau besteht insgesamt aus 30 Holzbauelementen, die eine Länge von bis zu 8 Metern und ein Gewicht von bis zu 17 Tonnen aufweisen. Die Anlieferung der Elemente erfolgt mit insgesamt fünf Tiefladern. Gesamthaft wird mit einer Anlieferungs- und Montagezeit von rund fünf Tagen gerechnet. Das Abladen und die Montage der Holzbauelemente erfolgen mit dem vor Ort installierten Baukran. Während der Anfahrt der einzelnen Tieflader kann es kurzzeitig zu kleinen Verkehrsverzögerungen im Bereich der Baustellenzufahrt am Pappelweg kommen.

Ziel sei es, bis Ende November die Fenster montiert zu haben, damit der Garderobenbau fertig gedämmt und dicht ist, heisst es weiter in der Mitteilung. Danach kann mit dem Innenausbau begonnen werden. Die Übergabe der neuen Garderoben an den FC Solothurn ist weiterhin für Anfang Mai 2019 geplant. (mgt)