An der Hauptgasse 55 wird aufgeräumt – Interdiscount gibt den dortigen Standort auf und fokussiert sich auf das bisherige Geschäftslokal an der Hauptgasse 37/39.

Für drei Monate, bis zum Einzug im aufgegebenen Bata-Schuhgeschäft, wird sich an der Hauptgasse 55 die Filiale von Mobilzone einrichten. Und zwar ab 4. März, wie im Geschäft am Märetplatz zu erfahren war. Eingemietet ist Mobilzone dort noch bis Ende Februar, dann muss das Geschäft Platz machen für den Umbau des vormaligen Hauses Rust zum Bistro Brasserie Fédérale. Dieses Haus hatte wie auch die Liegenschaft Hauptgasse 55 Urs Rudolf erworben und dem Gastronomen Fritz Bader den Zuschlag für dessen Restaurationspläne gegeben. Dazu benötigt der Betreiber des «Ana Capri» aber die ganze Frontseite des bisherigen Rust-Hauses.

Wer im Sommer nach dem Auszug von Mobilzone an der Hauptgasse 55 Mieter wird, ist offen. «Wir sind es jedenfalls nicht», dementiert Sabine Lindt vom gleichnamigen Dessous-Mode-Geschäft an der Hauptgasse 14. In der dortigen Mall bestehen bekanntlich Umbaupläne für zwei Grossmieter, und für Lindts sollte wie für andere Mieter auch eine akzeptable Lösung an einem anderen, ebenfalls optimalen Standort gefunden werden. Dies ist bisher nur im Fall des «Läderlade» gelungen, der am Friedhofplatz in der ehemaligen Bäckerei Trüssel unterkommen soll. (ww)