Rätselspiel
In Solothurn gibts bald einen einzigartigen Adventure Room

In der Stadt Solothurn entsteht ein Spielplatz für Abenteurer. Fünf Solothurner setzen im «Volkshaus» ihre eigene Version der so genannten Adventure Rooms um, die ein Berner erfunden hat.

Lea Durrer
Merken
Drucken
Teilen
Solothurner haben Spass in den Adventure Rooms Zürich. Ab Dezember wird das Spiel auch am Jurasüdfuss angeboten – und erst noch in einer ganz speziellen Version. (Archiv)

Solothurner haben Spass in den Adventure Rooms Zürich. Ab Dezember wird das Spiel auch am Jurasüdfuss angeboten – und erst noch in einer ganz speziellen Version. (Archiv)

zvg

Eine Ankündigung auf Facebook lässt die Herzen der Solothurner Abenteurerlustigen höher schlagen. Der Post besagt, dass das Format Adventure Rooms bald auch in der Barockstadt angeboten wird.

Das Grundprinzip ist überall gleich: Abenteuerlustige werde eingesperrt. Es bleiben 60 Minuten, um Rätsel zu lösen, Geschick zu zeigen, Verstecke und Gegenstände zu finden, um sich am Ende befreien zu können.

Der Erfinder

Erfunden hat das Spiel der Berner Physiklehrer Gabriel Palacios im Jahr 2012. Eigentlich hat er es für seine Schüler entwickelt. Mittlerweile gibt es AdventureRooms in Zürich, Bern, Chur, Davos, Oftringen und Luzern – und auch im Ausland. Das Konzept wurde rund 35 Mal in 20 Ländern umgesetzt. Der Macher aus Bern beliefert die Franchise-Unternehmen auf der ganzen Welt mit den neusten und selbst entworfenen Spielen. 30'000 Franken kostet eine Lizenz. Darüber hinaus muss jedes Franchise 10 Prozent des Umsatzes abgeben. (ldu)

Nun soll dieses Rätselspiel also auch in Solothurn angeboten werden. Hinter Adventure Rooms Solothurn steht die Beach Style GmbH, bekannt vor allem durch die Public Viewings auf dem Dornacherplatz. Das fünfköpfige Team will in Solothurn «etwas bewegen» und ein einzigartiges Konzept umsetzen, wie Jonas Oesch erklärt.

Andere Anbieter übernehmen einfach die Spiele der Berner Erfinder (siehe Kasten), in der Ambassadorenstadt soll aber alles anders werden. «Das Konzept geht klar über dasjenige der Adventure Rooms hinaus», so Oesch. Die Solothurner Truppe hat nämlich Spiele in Eigenregie entwickelt. «Zuerst wollten wir unseren Raum alleine umsetzen, weil wir finden, dass diese Version ein intensiveres Erlebnis bieten kann», so Oesch, selbst Kopf der Solothurner Firma Ceed, Spezialist für Smart Home-Installationen.

Da die Beach Style GmbH aber den Erfinder nicht übergehen wollte, suchte man das Gespräch mit Gabriel Palacios. «Wir wollten mitbestimmen, das führte zu intensiven Diskussionen. Schlussendlich konnten wir uns einigen, dass wir das Ganze zusammen realisieren», erklärt der Solothurner. Der Berner Physiklehrer begleite die Entstehung des Raumes und sei auch immer wieder in Solothurn präsent.

Was den Adventure Room Solothurn noch mehr von den anderen abhebt: Die Gruppenanlässe sollen mit einem gastronomischem Angebot verbunden werden.

Rasche Realisierung

Die Macher haben keine Zeit vergeudet. Die Idee für den Rätselraum wurde vor zwei Monaten geboren. Der Zuschlag von den «Volkshaus»-Besitzern für die benötigten Räumlichkeiten kam vor eineinhalb Monaten. Seither wird in der Vorstadt auf Hochtouren umgebaut – «wir machen das meiste selbst», sagt Oesch. Wo genau im Haus der Adventure Room entsteht, wollen die Macher noch nicht verraten. Auch das Thema wird derzeit noch geheim gehalten.

Mitte November wird die Homepage aufgeschaltet. Ende November wird das Spiel getestet und schon Anfang Dezember werden sich die ersten Gruppen ans Rätsellösen machen – Rätsel ganz im Solothurn-Style.

Standort des Adventure Rooms: Das «Volkshaus»

Standort des Adventure Rooms: Das «Volkshaus»

az