Dankesmesse
In der St. Ursenkathedrale wird dem Papst gedankt

Mit Dankgottesdiensten begehen die Schweizer Bischöfe das Ende des Pontifikats des zurücktretenden Papstes. Eine Messe zu Ehren von Benedikt XVI. wird am Donnerstag auch das Bistum Basel abhalten - in der Solothurner St. Ursenkathedrale.

Merken
Drucken
Teilen
Bischof Felix Gmür in der frisch renovierten Kathedrale St. Ursen.

Bischof Felix Gmür in der frisch renovierten Kathedrale St. Ursen.

Keystone

Felix Gmür wird den öffentlichen Gottesdienst um 19 Uhr in der St. Ursenkathedrale leiten. Auch für die französischsprachigen Katholiken des Bistums Basel findet ein Gottesdienst statt - in Délémont. Ausserdem werden die Gläubigen gebeten, für den neuen Papst zu beten.

Auch die anderen Schweizer Bistümer werden in Freiburg, Sitten, Lugano, Chur und St. Gallen einen Gottesdienst abhalten.

Die Schweizer Bischofskonferenz hatte den Rücktritt von Benedikt XVI. als ein «Akt der Demut» bezeichnet, der grosses Verantwortungsbewusstsein ausdrücke. Die Nachricht habe die katholische Schweiz unerwartet getroffen, schrieben die Schweizer Bischöfe Mitte Februar in einem Communiqué. Sie dankten dem zurücktretenden Papst für seinen «unermüdlichen Einsatz als ‹Diener der Diener Gottes› zum Wohle der Menschen und der Welt».

Das Pontifikat des 85-jährigen Papst Benedikt XVI endet um 20 Uhr am Abend. (sda/ldu)