Bio-Supermarkt
In der Solothurner Altstadt wird der erste Alnatura-Shop im Kanton eröffnet

Noch dieses Jahr wird der Bio-Supermarkt Alnatura in Solothurn seine erste Filiale im Kanton Solothurn eröffnen.

Judith Frei
Drucken
Teilen
Hier beim Gerechtigkeitsbrunnen werden bald Bio-Produkte verkauft.

Hier beim Gerechtigkeitsbrunnen werden bald Bio-Produkte verkauft.

Judith Frei

Schon letzten Herbst wurde gemunkelt, dass es bald einen neuen Bio-Laden in der Solothurner Altstadt geben wird. Jetzt ist es offiziell: Der Bio-Supermarkt Alnatura zieht in die Hauptgasse 28 und 18, gerade neben den Kinderladen Elf. Dafür soll der Brandwanddurchgang zwischen den beiden Häusern erweitert werden. Aus dem Baugesuch geht hervor, dass dieser Durchgang historisch bereits bestehend ist.

«Entsprechend den Richtlinien der Kommission für Altstadt und Denkmalpflege bleibt der Verlauf der alten Brandwand klar ablesbar und es entsteht ein Durchgang mit 2 Meter Durchgangsbreite und nach einem ca. 40 cm dicken Wandstück nochmals ein Durchgang mit einer Durchgangsbreite von 1,44 m.» Aus den beiden Erdgeschossen entsteht eine L-förmige Verkaufsfläche von 314 m2. Auf dieser Fläche werden gemäss Baugesuch Frischeartikel und Artikel des täglichen Bedarfs verkauft.

Grosse Nachfrage nach Bio-Produkte in Solothurn?

Der Bio-Supermarkt wird neben Produkte von Alnatura und Migros-Bio noch weitere nationale und internationale Biomarken anbieten. «Von Tee und Kaffee über diverse Müesli-Sorten, Allergikerprodukte, Baby- und Kindernahrung und den schnellen Bio-Imbiss für unterwegs bis zur Naturkosmetik», erklärt die Medienverantwortliche von Migros. Gemäss Medienstelle gäbe es in Solothurn eine grosse Nachfrage nach Bioprodukten, der Bio-Supermarkt würde dem lokalen Kundenbedürfnis entsprechen.

Der Alnatura Bio-Supermarkt wurde in den 1980er-Jahren in Deutschland gegründet. In der Schweiz hat die Marke seit 2012 eine Partnerschaft mit der Genossenschaft Migros. Inzwischen gibt es schon 13 Alnatura Lebensmittelläden in der Deutschschweiz. In der Filiale in Solothurn werden voraussichtlich neun bis zehn Mitarbeitenden arbeiten.

Der genaue Eröffnungstermin steht noch nicht fest, gemäss Medienstelle wird erwartet, dass der Laden in der zweiten Jahreshälfte eröffnet wird. Die Einsprachefrist läuft noch bis zum 28. Januar.