Kryolan was? Theaterleute wissen, was sich hinter dem Begriff verbirgt. «Kryolan ist einer der weltweit grössten Kosmetik-Anbieter der Welt mit Sitz in Berlin. «Wir sind schon seit 30 Jahren Importeur seiner Produkte», erklärt der 64-jährige Heinz Egger für seine Coidro AG. Sohn Silvio, als ausgebildeter Visagist und kaufmännischer Angestellter ebenfalls neu an der Schaalgasse aktiv, doppelt nach: «Kryolan hat weltweit 50 Shops. Wir eröffnen nun den ersten der Schweiz in Solothurn.»

Peter Haefelis Erbe

Schon vor zwei Jahren hatten sich Peter und Rita Haefeli entschlossen, ihr Geschäft altershalber aufzugeben. Seit dem Jahr 1900 existierte Haefelis Fasnachtsladen nach dem damaligen Standortwechsel von der Vorstadt in die Schaalgasse. Vier Generationen der Familie Haefeli hatten unzählige Fasnächtlerinnen und Fasnächtler mit dem «Lebensnotwendigen» für die fünfte Jahreszeit versorgt: Schminke, früher noch Masken, Perücken, Klamotten und Accessoires aller Art. «Natürlich bin ich glücklich, dass wir eine Lösung gefunden haben», meint Peter Haefeli zum Deal mit seinem wichtigsten Lieferanten, Vater und Sohn Egger. Diese haben den vorderen Teil des Ladens zum Kryolan Shop umgebaut und neu eingerichtet, hinten wartet weiterhin die ganze Palette des fasnächtlichen Angebots auch auf Halloween-Freaks.

Make-ups sind im Mittelpunkt

Drei Personen sind vorderhand an der Schaalgasse beschäftigt, darunter auch eine Visagistin. «Selbstverständlich stocken wir auf die Fasnacht hin mit Hilfspersonal auf», versichert Heinz Egger. Geschminkt wird allerdings im ehemaligen Fasnachtsladen nicht (mehr). «Wir beraten nur und verkaufen unsere professionellen, hochwertigen Make-ups», betont Silvio Egger. Und sein Vater ergänzt: «Neu haben wir jetzt auch dekorative Kosmetik für den Alltag im Angebot.» Immerhin ist Heinz Egger Schminklehrer des Schweizer Volkstheaters, und so setzt er bei der Kundschaft auch auf Profis aus der Theaterwelt, die sich mit Kryolan-Produkten für ihre Rollen verändern. Aber auch hochauflösendes Make-up für das HD-TV wird im Kryolan-Sortiment geführt, «zudem liefern wir auch Camouflagen an Spitäler».

Ein Thema, das die Geschäftsleute in Solothurn auch beschäftigen wird. «Leute mit Pigmentstörungen oder auch Narben können sich bei uns ein Make-up anfertigen lassen», verweist Silvio Egger auf die eigens dafür eingerichtete Kabine im Geschäft. Die vielseitige Anwendung der Kryolan-Make-ups – seit 65 Jahren schon ist die deutsche Firma auf dem Markt – ermöglicht aber auch Spezialeffekte, die gerade das Gegenteil beim Aussehen bewirken: Die Rede ist von künstlichen Narben und blutenden Wunden. Sogar die Ganzkörperbemalung, das Body Painting, ist ein Thema für Vater und Sohn Egger. 16 000 Make-up-Produkte und Zubehör umfasst die riesige Palette. Wert legen die beiden aber auch auf die Feststellung, dass die Hautverträglichkeit, ständig getestet von führenden Dermatologen, bei den Make-ups eine wichtige Rolle spiele. Und – dass kein Produkt von Kryolan jemals an einem Tier getestet worden sei. «Das ist uns wichtig.»

Wichtig ist für die «Neu-Solothurner» aber auch, dass der Fasnachtsladen weiter besteht. «Es wäre schade gewesen, gäbe es ihn nicht mehr.» Offen ist der Kryolan City Shop ab nächsten Dienstag, 28. Oktober.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9 bis 12 und 13.30 bis 18.30 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr, Samstag 9 bis 12 und 13.30 bis 16 Uhr, am Montag geschlossen.