HeimArt
Im Konzertsaal gibts wieder Weihnachts-Handwerk mit Herz

Der Weihnachtsmarkt lockt im Konzertsaal wieder mit zahlreichen Festtagstrouvaillen.

Drucken
Teilen
17 Institutionen sind an der HeimArt präsent
15 Bilder
Alle Produkte wurden von Menschen mit Beeinträchtigungen gefertigt
Weihnachtsmarkt von HeimArt im Konzertsaal Solothurn
Auf der Bühne des Konzertsaals steht eine grosse Tanne

17 Institutionen sind an der HeimArt präsent

Andreas Kaufmann

Inspirationen unter den Weihnachtsbaum sind zurzeit im Konzertsaal Trumpf. Dort geht am Donnerstag von 13 bis 20 Uhr der zweite Tag der «HeimArt» über die Bühne.

Der Weihnachtsmarkt wird gestaltet durch 17 Institutionen für Menschen mit Beeinträchtigungen, in deren Werkstätten wahre Handwerkstrouvaillen entstehen: Holzwaren, Kerzen, Textilhandwerk, Dekogegenstände und weitere Ideen.

Für «Heimart»-Organisator Daniel Held ist es wohl die Derniere: Der ehemalige Gesamtleiter des Discherheims hatte die «HeimArt» ins Leben gerufen.

Für 2016 sollen «HeimArt» und die Insos (Nationaler Branchenverband der Institutionen für Menschen mit Behinderung) einen Verein gründen, der für den Weihnachtsmarkt verantwortlich zeichnet. Denkbar sei ebenso, das Konzept auch unter dem Jahr umzusetzen, so Held. (ak)

Aktuelle Nachrichten