Am Freitagabend ist in der Solothurner Weststadt in der Guggers­hofstrasse ein Stapel Holzschnitt in Brand geraten. Gemeldet wurde der Brand bei den Feldern hinter den Schrebergärten gegen 18.40 Uhr.

Die umgehend aufgebotene Feuerwehr Solothurn konnte das Feuer rasch löschen. Die Kantons­polizei geht davon aus, dass der Brand vorsätzlich verursacht wurde. Zum einen wurden entsprechende Gegenstände vor Ort gefunden.

Der Brand sorgte für reichlich Rauchentwicklung.

Der Brand sorgte für reichlich Rauchentwicklung.

Zum anderen wurde gemeldet, dass Fussgänger offenbar einen Jungen gesehen hätten, der den Holzstapel angezündet hat und dann mit einem Fahrrad wegfuhr. Zur Klärung des Falls und zur Verhinderung möglicher weiterer Taten bittet die Polizei jene Personen, die Angaben zum Vorfall oder zum Verursacher machen können, sich bei ihr zu melden.

Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn entgegen, Telefon 032 627 71 11.

Aktuelle Polizeibilder vom Mai 2017: