Neuer Standort
Hightech unter altem Gebälk: Gemeinschaftsantenne Weissenstein bezieht «Pflug»

Die Gemeinschaftsantenne Weissenstein bezieht den historischen «Pflug» und bringt Hightech in das alte Gebäude.

Andreas Kaufmann
Drucken
Teilen
Marcel Eheim, Geschäftsführer der GAW, in den neuen Geschäftsräumlichkeiten.
9 Bilder
Der neue Standort der Gemeinschaftsantenne Weissenstein GAW
Der neue Standort der Gemeinschaftsantenne Weissenstein GAW
Der neue Standort der Gemeinschaftsantenne Weissenstein GAW
Der neue Standort der Gemeinschaftsantenne Weissenstein GAW
Der neue Standort der Gemeinschaftsantenne Weissenstein GAW
Der neue Standort der Gemeinschaftsantenne Weissenstein GAW
Der neue Standort der Gemeinschaftsantenne Weissenstein GAW
Der neue Standort der Gemeinschaftsantenne Weissenstein GAW

Marcel Eheim, Geschäftsführer der GAW, in den neuen Geschäftsräumlichkeiten.

Andreas Kaufmann

Es ist nur das Tüpfelchen auf dem «i», aber eines, das Marcel Eheim, Geschäftsführer der Gemeinschaftsantenne Weissenstein (GAW), freut – nach einem guten halben Jahr Umbau und der entsprechenden Züglete: «Wir hatten die Möglichkeit, die Adressanschrift am neuen Ort ändern zu lassen.»

Konkret wurde der «Pflug», wie das Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert genannt wird, von der Bielstrasse 44 neu zur Weissensteinstrasse 1 umgeschrieben. Das symbolische Bekenntnis zum Hausberg, das idealerweise zur Marke GAW passt, ist aber eigentlich nur ein kleiner Teil der jüngsten Auffrischung bei der Kommunikationsdienstleisterin GAW: Seit 2007 nämlich befand sich die Geschäftsstelle ein Haus weiter an der Weissensteinstrasse 5.

Im vergangenen Sommer jedoch kaufte die GAW den benachbarten «Pflueg» und baute ihn ab September 2016 bis Ende März 2017 zur geräumigeren GAW-Geschäftsstelle um. Nach der neuen Inneneinrichtung wurde Ende der vergangenen Woche der Umzug während des laufenden Betriebs abgewickelt.

Mehr Platz am neuen Ort

Wie Eheim selbst sagt, sei der alte Standort langsam an seine räumlichen Kapazitätsgrenzen gelangt. Mit 1100 Quadratmetern Geschäftsfläche ist der neue Standort um fast 400 Quadratmeter grösser als der alte. Im Erdgeschoss befindet sich der Empfang für Geschäftspartner und Kunden, sowie der Shop mit Kaufberatung und der Kundendienst für technische Fragen. Die beiden Obergeschosse dienen der Administration und dem Verkauf, enthalten auch einen Aufenthaltsraum und einen Eventraum unter einer alten Sichtbalkenlage.

Konkret wurde neben Malerarbeiten ein Lift mit Betonfassung im vormaligen Holztreppenhaus erstellt, ebenso wurden weitere Sanierungsarbeiten durchgeführt. «Doch die Änderungen betreffen nicht nur den Standort, sondern auch die Organisation und die Infrastruktur», verdeutlicht Eheim. Die vorhandenen Telefonlinien wurden von zwei auf vier ausgebaut, nicht zuletzt, um die steigende Flut an Anfragen an den Kundendienst besser zu bewältigen. «Wir haben knapp 3000 Anfragen pro Monat», so Eheim.

Und die Tenzenz ist steigend: «Wir haben mittlerweile 20 000 Kunden mit Quickline-Produkten.» Unter der Marke Quickline wird ein komplexer werdender Fächer an Kommunikationsdienstleistungen vertrieben: Internet, Cloud-Dienste, Fernsehen, sowie Festnetz- und Mobiltelefonie zählen dazu. «Nicht nur die Kundenzahl ist gestiegen. Auch die Produktevielfalt ist komplexer geworden», nennt Eheim deshalb die Hauptgründe für den Zuwachs an Anfragen.

Ferner wurden die Shop-Öffnungszeiten von Dienstag bis Samstag auf Montag ausgedehnt. Erneuert wurde zudem die IT-Infrastruktur, und neu ziert den «Pflug» auch eine Photovoltaik-Anlage, die an sonnigen Tagen den Bedarf der Geschäftsstelle zu decken vermag.

Und so ist der «Pflug» nun ganz im 21. Jahrhundert angelangt – nach einer regen Baugeschichte: Das Haus wurde einst für Pferdestallungen des vorgelagerten, und später abgerissenen Restaurants Pflug verwendet. Zwischenzeitlich war im Haus auch eine Buchdruckerei, eine Metzgerei, ein Computerzentrum und zuletzt ein Matratzen-Fachgeschäft untergebracht.

Tag der offenen Tür: Sa, 29. April, 9 bis 15 Uhr, Weissensteinstrasse 1. Mit Kinderprogramm, Festwirtschaft, Wettbewerb.

Aktuelle Nachrichten