Heso

Hauenstein-Preis für die Brunnen der Stadt Solothurn überreicht

Max Grazzi (l.), Präsident der Hauensteinstiftung, übergibt an der HESO den «Ernst und Hanna Hauenstein-Preis» an Kurt Fluri, Stadtpräsident von Preisträger Solothurn.

Max Grazzi (l.), Präsident der Hauensteinstiftung, übergibt an der HESO den «Ernst und Hanna Hauenstein-Preis» an Kurt Fluri, Stadtpräsident von Preisträger Solothurn.

Am Samstag übergab Max Grazzi (l.), Präsident der Hauensteinstiftung, an der HESO den «Ernst und Hanna Hauenstein-Preis» an Kurt Fluri, Stadtpräsident von Preisträger Solothurn.

Dieser Preis, welcher mit 20 000 Franken dotiert ist, wird alljährlich Gemeinden überreicht, die sich um die Erhaltung von historischen Brunnenanlagen verdient gemacht haben. Mit dem Preis sollen die Gemeinden angespornt werden, ihre historischen Brunnenanlagen zu erhalten.

Zusammen mit dem Preis erscheint jeweils auch eine Broschüre über die ausgezeichneten Brunnenanlagen. Für Solothurn ist der sogenannte «Brunnenbummel» erschienen, welcher in eher touristischer Sichtweise auf die Solothurner Brunnen hinweist.

Kurt Fluri bedankte sich bei den Verantwortlichen für die Auszeichnung. Die Broschüre kann ab Montag gratis bei Region Solothurn Tourismus oder bei den Einwohnerdiensten der Stadt Solothurn bezogen werden. (frb)

Meistgesehen

Artboard 1