Abstimmungen
Grüne Stadt Solothurn: Ja zum Theater - Nein zur SVP-Initiative

Am Montag diskutierten die Grünen der Stadt Solothurn die Parolen für die Abstimmungen vom 11. März. Ein klares Ja gab es dabei zu den beiden städtischen Theatervorlagen und Nein zur SVP-Initiative zur Nennung der Nationalitäten in Polizeimeldungen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Grünen der Stadt Solothurn haben an der Versammlung über die Parolen für die bevorstehenden Abstimmungen vom 11. März diskutiert.

Die Grünen der Stadt Solothurn haben an der Versammlung über die Parolen für die bevorstehenden Abstimmungen vom 11. März diskutiert.

Keystone

Das Stadtheater sei ein wichtiges Element der Solothurner Kulturlandschaft, die ihrerseits erheblich zur Lebensqualität der Stadt und der Region beiträgt, teilen die Grünen Stadt Solothurn mit. Darum wäre ihrer Ansicht nach eine Ablehnung eine Katastrophe.

Nein zur SVP-Initiative

Für die kantonalen Abstimmungen übernahmen die Städter die Parolen der Kantonalpartei. Das heisst: Ja zur KMU-Förderinitiative, Ja zum Neubau des Berufsbildungszentrums und JA zum Beitritt zum Konkordat über private Sicherheitsdienstleistungen.

Ein Nein dagegen zur SVP-Initative betreffend der Nennung der Nationalitäten in Polizeimeldungen. Dieses Anliegen werde bereits erfüllt, schreiben die Grünen der Stadt Solothurn.