Die Hauptversammlung der Grünen Stadt Solothurn ging reibungslos über die Bühne. Nur zur Programmgestaltung entwickelte sich einelebhafte Diskussion. Viele Vorschläge betrafen das Fusionsprojekt «Top 5», mit dem sich die Grünen intensiv auseinandersetzen wollen. Besonders interessieren dabei die Raumplanung und die demokratische Struktur.

In die Diskussion darüber sollen auch die Grünen aus den betroffenen Gemeinden einbezogen werden. Für die Nationalratswahlen nominierte die Versammlung zuhanden der Kantonalpartei einstimmig die Fraktionspräsidentin der Grünen im Kantonsrat, Barbara Wyss Flück. Sie verfügt über eine grosse politische Erfahrung, war über zehn Jahre im Gemeinderat Solothurn und ist seit 2007 Kantonsrätin. Für die Stadtgrünen ist es selbstverständlich, dass die Liste einen ausgewogenen Frauen- und Männeranteil aufweisen muss. Bisher lagen vor allem Männerkandidaturen vor. (tks)