St. Johannsen

Gesuchter Flüchtiger wird in Solothurn festgenommen

Der Haupteingang des Massnahmenzentrums St. Johannsen bei Le Landeron (Archiv)

Der Haupteingang des Massnahmenzentrums St. Johannsen bei Le Landeron (Archiv)

Ein 51-jähriger Eingewiesener des Massnahmenzentrums St. Johannsen, der Anfang Woche während eines begleiteten Urlaubs in Bern abgehauen ist, konnte am Donnerstagvormittag in der Stadt Solothurn gefasst werden.

Die Kantonspolizei Solothurn habe ihn widerstandslos anhalten und festnehmen können, teilt die Polizei - und Militärdirektion des Kantons Bern mit. Aus ermittlungstaktischen Gründen könnten derzeit keine weiteren Angaben zu den Umständen gemacht werden, wie der 51-Jährige angehalten wurde.

Wo sich der Gesuchte in den vergangenen Tagen aufgehalten hatte und ob er Delikte begangen hat, soll jetzt abgeklärt werden.

Während Urlaub entwischt

Der 51-Jährige war am Montagnachmittag, 4. März, während eines begleiteten Urlaubs in der Stadt Bern entwichen. Der Mann, der sich seit August 1998 im Straf- und Massnahmenvollzug wegen eines Tötungsdeliktes befindet und im November 2012 ins offene Massnahmenzentrum St. Johannsen eingetreten ist, wurde sofort zur Fahndung ausgeschrieben. 

Der Entwichene sollte im Massnahmenzentrum St. Johannsen auf seine bedingte Entlassung vorbereitet werden. Bisherige Vollzugslockerungen verliefen stets einwandfrei, wie die Polizei- und Militärdirektion nach seiner Flucht mitteilte. Auf eine bevorstehende Entweichung oder Flucht habe es keine Anzeichen gegeben. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1