Ungewohntes Bild auf der Röti- und Kreuzackerbrücke: Ostseitig flattern die weissblauen Fahnen des Oktoberfests im Wind, das am Wochenende in die zweite Runde geht. Auf der Westseite dagegen wurden neue rote Flaggen gehisst. «Die Beflaggung der beiden Brücken weist auf den Sonntagsverkauf vom nächsten Sonntag, 28. Oktober hin. Es haben viele Geschäfte von 11 bis 17 Uhr offen», erklärt dazu Caroline Jäggi, Geschäftsführerin der Stadt- und Gewerbevereinigung Solothurn.

Die Zahl 11 im Mittelpunkt

Wie immer stünden die städtischen Parkhäuser gratis zur Verfügung «und wenn jemand die Einkäufe nicht nach Hause schleppen möchte und in Solothurn oder Umgebung wohnt, gibt es die Möglichkeit von Gratislieferungen durch den Velo-Hauslieferdienst ab dem Märetplatz», versichert Jäggi weiter. Geplant sind ausserdem um 13.30 und um 15 Uhr Stadtführungen vorgesehen, welche die Altstadt und die magische Zahl 11 thematisieren. Die Führungen können kostenlos verfolgt werden – der Start erfolgt jeweils bei der St. Ursentreppe.

Noch zweimal im Advent

Wie gewohnt finden im Dezember zur Adventszeit dann zwei Sonntagsverkäufe statt. Der erste, am 16. Dezember, bringt erfahrungsgemäss viel Publikum in die Stadt, wenn die Landes- und Freikirchen einmal mehr ihre spektakuläre Weihnachtsreise mit vielen Szenen, in denen auch Tiere mitwirken, durchführen. Der zweite Sonntagsverkauf im Advent ist einen Tag vor Heiligabend am 23. Dezember angesetzt, wobei am 24. Dezember die Stadtgeschäfte ebenfalls noch geöffnet sind.