Seit Ende 2015 betreibt Schuan Tahir das schmale «Stadtcafé» im ehemaligen Antiquariat von Paul F. Feser am Märetplatz. Nun konnte er dank der Hauseigentümer-Familie von Sury auch den geräumigen, 140 Quadratmeter grossen Gewölbekeller unter dem Bistro-Café dazu mieten.

Stadtcafé

Der Gewölbekeller unterhalb des «Stadtcafés».

Stadtcafé

Nach einem dreimonatigen, geschmackvollen Umbau bietet die unterirdische Lokalität Platz seit Ende April nun Platz für 50 Gäste. «Geplant sind dort ausschliesslich Anlässe für geschlossene Gesellschaften wie Hochzeiten, Firmenanlässe oder Versammlungen aller Art.»

Auch Aperos mit Catering sind laut Tahir möglich; und einen Vorteil des alten Gewölbekellers streicht er speziell heraus: Es dringt keinerlei Lärm nach oben. (ww)