Die Zusammenarbeit des S11 mit dem kantonalen Kuratorium für Kulturförderung ist zu einer guten Tradition geworden, bei der auch in diesem Jahr wieder die Förderpreisträger 2017 für bildende Kunst, Fotografie und Tanz mit der Preisübergabe die Möglichkeit erhalten, im S11 ihr aktuelles Kunstschaffen zu zeigen. Die Vernissage findet morgen Freitag um 19 Uhr statt.

Die Kunstschaffenden

Neben seinen Bildern über das Nacktwandern wird Fotograf Roshan Adhihetty die Serie «Handmade» zeigen, die sich mit der ungewollten Schönheit des Handgemachten in Indien befasst. Das unperfekte, pragmatische Handwerk wird in den Fokus gerückt; das scheinbar alltägliche wird zur Skulptur erklärt.

Der Förderpreis ermöglicht es Illustratorin Petra Bürgisser, sich die nötige Zeit zu nehmen, Bilder, die sie schon länger begleiten, umzusetzen. Im S11 stellt sie ihre in den letzten Monaten entstandenen Bilder aus. Die mit Gouache gemalten Werke, in denen sie Eindrücke der letzten Jahre verarbeitet, lassen fantastische und ideale Welten entstehen, in denen Realität und Fiktion ineinander verfliessen. Anstatt ihre bisherigen Arbeiten zu zeigen, wird Künstlerin Claudia Eggimann die Räumlichkeiten mit einem neuen Projekt bespielen. Zu diesem Zweck zieht sie für die Dauer der Ausstellung ins Künstlerhaus ein. Dies entspricht auch ihrem künstlerischen Vorhaben, das sie mit dem Förderpreis verfolgen möchte. Die gezeigte Arbeit wird somit eine Art «Work in Progress» sein. Ein Projekt, das sich verwandeln und wachsen wird.

Künstlerin Nina Heinzel konzentriert sich bei der Versuchsreihe «Die Malerei der Tiere» auf domestizierte Tiere, mit denen bisher noch nie gemalt wurde: Kühe, Pferde, Lamas, Rentiere und Ziegen. Dabei hat sie jeweils Wochen mit den Tieren verbracht, bis sie zu den Ergebnissen gekommen ist, die in dieser Ausstellung präsentiert werden. Ein Ort im S11 wird von der Tanzschaffenden Annette Kaufmann erforscht und bespielt mit ihrem Körper in Bewegung und Tanz. Die Frage der Wandelbarkeit, das Auf und Ab im Leben und besonders das «Dazwischen» begleiten sie während ihrer Proben in den Monaten Juli und August 2017 und auch in der bevorstehenden Performance.