Tanzmusical

«Forever Young» – Ein Traumtanz durch Lebensphasen mit der Li-Danceunit

Farbenfroh und gefühlvoll: Das Tanzmusical von Li-Danceunit.

Farbenfroh und gefühlvoll: Das Tanzmusical von Li-Danceunit.

Die Tanzschule Li-Danceunit erntete mit ihrem neuen Tanzmusical viel Applaus.

Kürzlich konnte die Solothurner Tanzschule Li-Danceunit unter dem Motto «Forever Young» ihr neues Tanzmusical feiern und der Öffentlichkeit präsentieren. In drei Auftritten im Konzertsaal stellten alle ihr Können und das Gelernte unter Beweis. Seit den Sommerferien haben etwa 300 Tänzerinnen und ein Tänzer regelmässig für den grossen Auftritt hart trainiert. Gemeinsam mit den Tanzlehrerinnen Licia Piscopo und Irina Sorrilha wurden Choreografien in verschiedenen Tanzstilen, wie Ballett, Modern, Jazz, Contemporary und Hip‑Hop, einstudiert.

Nebst den normalen Trainings unter der Woche fanden während der Herbstferien und an den Wochenenden auch noch zusätzliche Trainings statt, bei denen der ganze Durchlauf geprobt wurde. Ausdruck, Synchronität und einzelne Tanzschritte bekamen noch ihren letzten Schliff. Auch die Dialoge und das Theaterspielen wurden geprobt – immer im Hinblick und mit der Vorfreude auf die drei Auftritte im Konzertsaal.

Dann war es soweit: Die Show begann mit einem Cover von «Alphavilles» Stück «Forever Young». Begleitet wurde der Gesang durch die Violine und das Klavier. In dieser melancholischen Atmosphäre begann die Geschichte von Anna, die auf dem Dachboden das Tagebuch ihrer Grossmutter findet. Dieses führt das Mädchen, die anderen Akteure und die Zuschauer durch verschiedene Lebensphasen; vom ersten Schultag, über die erste Liebe, Freundschaft, Party und den Schulabschluss bis hin zu weniger schönen Erfahrungen. Die Erinnerungen der Grossmutter blühen jedoch schliesslich wieder auf und ermutigen ihre Enkeltochter und die Zuschauer, sich selbst zu lieben und zufrieden zu sein mit dem, was man hat. Zuguterletzt geht auch noch Annas grosser Traum in Erfüllung. Sie kann in ihrem Traum mit ihrer Grossmutter zusammen tanzen. Dieses Happy End liess die Zuschauer mit einem zufriedenen Gefühl zurück.

Die Geschichte des Musicals, die Tanzschulleiterin Licia Piscopo geschrieben hat, hat Gross und Klein verzaubert und eine neue Welt kreiert. Einmal mehr zeigte sich, dass durch Li-Danceunit aber auch für Tänzerinnen und Tänzer ein Tor zu einer anderen Welt geöffnet wird. (mgt)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1