Die Hitzewelle ist zwar vorbei, das grosse Schwitzen hat aber bei den Ferienpässlern erst am Montag begonnen. Im Ferienpass «BungeeFitness» forderte Kursleiterin Raffaela Siegenthaler die Kinder nämlich so richtig heraus. «BungeeFitness» ist eine Kombination aus Bungee-Jumping und Kraftübungen: An einem Gummiseil hängend absolviert man Kraftübungen.

Laute Musik, und die Stimmung kommt in Gang

Die Kinder turnen schon vorfreudig an den Gummiseilen herum, bevor Siegenthaler ihnen die Erlaubnis gibt, in die Sicherungsgurte zu klettern. «Vielleicht habt ihr morgen ein paar blaue Flecken am Becken, aber das ist es wert», warnt sie. Dann fragt sie die Kinder, ob sie laute Musik möchten. «Ja, so richtig Party!», sind alle einverstanden. Zum lauten Beat geht es dann los: Rauf, runter, Arme kreisen lassen, Beine schwenken, Liegestützen, Froschsprünge - und das alles an Gummiseilen hängend. Zwischen den Liedern hört man ein grosses «Huff, das geht ja wirklich schnell» von den Kindern, aber auch Kommentare wie «Das ist ja total witzig!» oder «Schau mal, wie ich spicken kann!»

Nach der ersten Trinkpause fragt Siegenthaler: «Habt ihr viele Mukis in den Armen?» Denn jetzt geht es weiter mit Klimmzügen. «Mega anstrengend», lautet das Fazit der Kinder. Aber Siegenthaler hat wenig Mitleid: «Keine Kraft mehr haben? Das gibt es nicht!», spornt sie die Kleinen an. Dann stehen Beinübungen auf dem Boden an. Siegenthaler erzählt den Ferienpässlern die Geschichte von Arielle, der Meerjungfrau. «Schwenkt die Beine, als ob ihr einen Fischschwanz hättet! Und jetzt kommt ein Hai, ganz schnell paddeln!»