Die Räume der Buchhandlung Lüthy platzten fast aus allen Nähten, als sich der ehemalige, langjährige Trainer des FC Solothurn daran machte, einige Müsterchen aus seinem Buch «Das isch doch e Gränni» zum Besten zu geben und sein Buch signierte. Es sei ihm wichtig gewesen, hier in Solothurn – einer Stadt mit Leuten, an die er sich nur allzu gerne zurückerinnere – sein Buch zu präsentieren, so Latour. Doch nicht nur Solothurner interessieren sich für den Thuner. Mittlerweile sind seine Lebenserinnerungen auf Platz 2 der Schweizer Bestsellerliste geklettert. (frb)