Solothurn
Eva Szecsödy in der «Löiegruebe»

Die Galerie Löiegruebe an der Löwengasse gewährt der Künstlerin Eva Szecsödy Gastrecht für eine Buchvernissage und bietet ihr die Möglichkeit, ihre Künstlerbücher im Kontext einer kleinen Auswahl ihres weiteren künstlerischen Schaffens zu zeigen.

Drucken
Teilen
Arbeit von Eva Szecsödy.

Arbeit von Eva Szecsödy.

zvg

Die Einführung übernimmt an der Vernsisage vom Freitag Patricia Bieder, Kunsthistorikerin und Stiftungsratsmitglied der Kresau4-Stiftung.

Künstlerbücher gehören zum festen Bestandteil von Eva Szecsödys künstlerischem Schaffen. In sie klebt die Künstlerin Bildausschnitte und Textfragmente aus Kunstzeitschriften, Magazinen und Zeitungen, besondere Bonbon-Papiere, Aufkleber und eigene Polaroidfotos mit farbigen Klebebändern zu Collagen und ergänzt diese mit eigenen Notizen und Zeichnungen. Es entstehen «Bilder-Geschichten», die vom besonderen Gestaltungswillen der Künstlerin und ihrem spezifischen Blick auf die Welt zeugen. Eva Szecsödy schafft an- und aufregende formale, motivische und inhaltliche Verbindungen, die erstaunen, berühren oder amüsieren. Diesen Sommer verlässt sie ihren langjährigen Schaffensort Olten und wandert in die Toscana aus. Die Reproduktion eines besonders reizvollen Künstlerbuchs ist ebenso ein «Vergissmeinnicht» wie ein Versprechen, dass ihre künstlerische Arbeit mit der gleichen Verve weitergeführt wird. Das Buchprojekt wurde von der Kresau4-Stiftung initiiert und begleitet. (mgt)

Geöffnet; Vernissage: Freitag, 1. Juni, 19 Uhr in der Galerie Löiegruebe an der Löwengasse 10. – Samstag, 2. Juni von 11 bis 17 Uhr offen und Eva Szecsödy anwesend