Kuppelsendung

«Es wirkte gar nicht billig»: Bachelorette ist begeistert vom strippenden «Magic Robert»

Der Solothurner Robert .

In der letzten Folge war es haarscharf für Robert. Nun gehört der Solothurner zu den neun verbleibenden Kandidaten im Rennen ums Herz der «Bachelorette». Diese will nun die Männer den wirklich wichtigen Tests unterziehen. Während andere mit Kindern Fussball spielen und so ihre Papi-Tauglichkeit unter Beweis stellen, soll sich Robert etwas Romantisches überlegen. «Scheisse», ist seine Reaktion auf den Auftrag per Brief. Da sind wir ja gespannt, was da rauskommt. 

Ideen fehlen dem 24-Jährigen erst einmal. «Meine Talente sind nicht wirklich in dieser Sphäre», sagt er. Singen könne er nicht, tanzen ein bisschen. In seiner Not wendet er sich an den mit Lyrik bewandelten Valentin. «Tanzen ist eine langweilige Nummer. Ich möchte eine Kombination zwischen einem Gedicht und meinem Stil», erklärt er seinem Konkurrenten. Sein Auftritt soll alles andere als 0815 sein. «Ich muss meine sexy Seite zeigen.» Und dann hat er plötzlich eine «fette Idee», die er Valentin natürlich nicht verraten will. 

Jede romantische Seite würde mit sexy enden, meint Robert. «Deshalb überspringe ich das Romantische gleich.» In Anlehnung an den bekannten Stripper-Film Magic Mike tritt er als «Magic Robert» vor Chanelle. Bei der Hose ist dann aber Schluss mit Ausziehen. Weiter wolle er gehen, wenn sie zu zweit seien, verspricht der Solothurner zur «Bachelorette». Diese ist beeindruckt vom Mut des bisher sonst eher zurückhaltend aufgetretenen Mannes. Valentin findet Roberts Show nicht passend. «Vielleicht ist das seine Definition, seine Vorstellung, sein Konzept von Liebe. Das wird bei Chanelle aber nicht der Fall sein.»

Robert legt für die Bachelorette einen Stripteas hin

Robert legt für die Bachelorette einen Stripteas hin

Andere singen ihre eigens komponierten Lieder, tanzen, tragen ein Gedicht vor oder erzählen einfach von ihrer Liebe zu Chanelle. 

Erfolgloser Kampf

Nach der Romantik folgt der Sport. Robert muss im Wasserpark gegen Zimmergenosse Martin antreten. Dieser spielt etwas unfair, schiebt Robert nicht nur mit der aufgeblasenen Plastikstange von der schwimmenden Plattform. Für seinen kämpferischen Angriff geht der Punkt aber dennoch an ihn. Robert gleicht aus, muss sich dann aber in Runde drei wieder geschlagen geben. Damit gibt es kein weiteres Gespräch mit Chanelle.

Robert tritt gegen Martin zum Kampf mit riesigen Plastikstäben an.

Robert tritt gegen Martin zum Kampf mit riesigen Plastikstäben an.

Und schon steht die nächste Entscheidung an. Chanelle kommt auf Roberts Stripshow zu sprechen. «Bei vollem Körpereinsatz besteht die Gefahr, dass es billig wirkt. Das hat es bei dir aber gar nicht.» Im Gegenteil: Der 24-Jährige sei sexy gewesen und habe sie zum Lachen gebracht. Dafür gibt es eine Rote Rose.

Weil Chanelle Martin, Valentin und Christian nach Hause schickt, bleiben noch sechs Kandidaten übrig. Und Robert ist noch immer dabei. (ldu)

Hinweis: «Die Bachelorette», jeweils montags, 20.15 Uhr auf 3+

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1