Vor genau zehn Jahren wurde Solothurns Barlandschaft um einen Mitstreiter reicher: Im Februar 2006 eröffnete an der Schaalgasse die Gassbar. Im Jubiläumsjahr nun geht der Betrieb in neue Pächterhände über. Auf Schuan Tahir, der den Betrieb während sechs Jahren führte und die «Volkshaus»-Betreiber, die in den vergangenen Monaten kurzzeitig das Szepter übernommen hatten, folgt als Wirt Stephan Marti mit der Cafébar Barock Solothurn.

Bereits vor der Fasnacht fand die Übergabe statt, ab Aschermittwoch wurde dann während einer Woche umgebaut, repariert und gereinigt – sodass der Betrieb definitiv unter neuer Federführung wiedereröffnen kann. «Wir wollen den alten Glanz der Gassbar aufpolieren und gleichzeitig neue Ideen umsetzen», sagt Marti. Festhalten will man am Valaisanne-Bier, das bei den Gästen sehr beliebt gewesen sei, ebenso am Guiness.

«Weiter wollen wir hochwertige Spirituosen ausschenken», sagt Marti. Ausbauen will man das Kaffee-Angebot – «mit neuen Kaffeemühlen führen wir eine Barista-Kultur ein.» Die Öffnungszeiten werden vorerst dieselben bleiben, mittelfristig wird aber ins Auge gefasst, die Gassbar allenfalls auch am Samstagmorgen zu betreiben.