Synchro-Show
Es kommt nun ins Wasser, was hart erarbeitet worden ist

Die Solothurner Synchronschwimmerinnen laden zur traditionellen Weihnachtsshow ein. Am Wochenende zeigen sie in der Synchro-Show aktuelle Wettkampfküren sowie eigens für diesen Anlass eingeprobte Showküren.

Merken
Drucken
Teilen
Grazien im Wasser.

Grazien im Wasser.

Simon Kneubuehl

Dieses Jahr werden zum zweiten Mal drei Aufführungen gezeigt, nachdem im letzten Jahr alle drei Aufführungen ausverkauft waren. Das Hallenbad der Pädagogischen Hochschule Solothurn wird einmal mehr zum Schauplatz für die traditionelle Weihnachtsshow.

In einem ersten Teil werden die Besucherinnen und Besucher Auszüge aus den Küren zu sehen bekommen, welche die Schwimmerinnen im nächsten Jahr an den regionalen und nationalen Wettkämpfen vortragen werden. Die Soli, Duette und Gruppen wurden durch das Jahr in mehreren Trainings pro Woche hart erarbeitet. Verschiedene Teile aus allen Kategorien werden an der Weihnachtsshow zu so genannten Medleys zusammengeschnitten.

«Welcome on board»

Im zweiten Teil zeigen die Synchronschwimmerinnen eigens für diesen Anlass einstudierte Showküren zum Motto «Welcome on board der Oceania MS SCSO» Das Thema wird sowohl mit Choreografien im Wasser wie auch an Land umgesetzt. In der Pause sowie nach der rund eineinhalbstündigen Show haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich im Synchro-Beizli zu verpflegen sowie mit der einen oder anderen Schwimmerin ins Gespräch zu kommen.

Die Weihnachtsshow wurde 1998 zum 75-Jahr-Jubiläum des Schwimmclubs ins Leben gerufen. Seither ist dieser Anlass stetig gewachsen und fand jedes Jahr unter einem anderen Motto statt. Inzwischen erfreuen die Synchronschwimmerinnen bei jeder Weihnachts-Show rund 550 Besucherinnen und Besucher im Hallenbad der Pädagogischen Hochschule, das eigens für den Anlass mit einer Tribüne ausgestattet wird. (rvg)

Aufführungen: Samstag, 5. Dezember, 16.30 und 20.15 Uhr, Sonntag, 6. Dezember, 15 Uhr. Ticketbestellungen hier