Trotz vorgängigem Optimismus

«Entwicklung der letzten fünf Tage hat gezeigt, dass eine Durchführung der HESO unverantwortlich wäre»

OK-Präsident Urs Unterlerchner an der HESO-Eröffnung des letzten Jahres. (Archivbild)

OK-Präsident Urs Unterlerchner an der HESO-Eröffnung des letzten Jahres. (Archivbild)

Noch vor zwei Wochen zeigte sich der OK-Präsident der Herbstmesse optimistisch — nun teilen die Organisatoren mit, dass die HESO erst nächstes Jahr wieder stattfinden wird. Die Entwicklung der Coronakrise ist den Organisatoren zu unsicher, das finanzielle Risiko zu hoch.

Eigentlich wollten die Organisatoren der HESO Mitte Juli über die Durchführung der Herbstmesse entscheiden, jetzt haben sie sich bereits gestern Freitag zu einer Entscheidung durchgerungen. Die diesjährige Herbstmesse in Solothurn ist abgesagt. Sie hätte vom 18. bis 27. September stattfinden sollen. Erwartet werden an der grössten Messe im Mittelland jedes Jahr rund 100000 Besucherinnen und Besucher.

«Der Entscheid schmerzt in zwei Bereichen», sagt Urs Unterlerchner, OK-Präsident der HESO. «In der Kasse, da wir einen grossen finanziellen Verlust einfahren.» Die Rede ist von mehreren hunderttausend Franken, die bereits ausgegeben wurden. «Doch viel stärker ist der Schmerz, der die Absage in der Seele hinterlässt», sagt Unterlerchner. Der Entscheid sei gemeinsam mit der Rythalle Soledurn AG gefällt worden und nach Gesprächen mit dem Kanton und der Stadt.

Gesundheit der Besucher steht an oberster Stelle

Schuld an der Absage ist die derzeitige Coronakrise. Auch in Anbetracht der wieder steigenden Fallzahlen. «Die Entwicklung der letzten fünf Tage hat gezeigt, dass die Durchführung der HESO unverantwortlich wäre», sagt Unterlerchner. «Die Gesundheit der Besucher und Aussteller steht für uns an oberster Stelle.» Das geforderte Schutzkonzept, die Einhaltung von Mindestabständen zwischen Personen, die Nachverfolgbarkeit von Personenkontakten, die mögliche Beschränkung von Grossveranstaltungen oder auch die Ungewissheit einer zweiten Welle würden für die HESO ein zu grosses Risiko darstellen und eine sorgfältige Organisation, Planung und Durchführung verunmöglichen. Zudem geht es auch um das Abwenden des Worst-Case-Szenarios: Eine Absage kurz vor oder sogar während der Messe.

Für viele der gegen 280 Aussteller sei die Absage ein schwerwiegender Entscheid, betont Unterlerchner. «Einige leben vom Umsatz an der Messe und für viele Lieferanten war die HESO einer der letzten Strohhalme, an die sie sich klammern konnten.» Der OK-Präsident fährt fort: «Das war auch der Grund, warum wir solange mit einem Entscheid gewartet haben und nicht beim ersten Widerstand eingeknickt sind.»

Interesse des lokalen Gewerbes steht im Mittelpunkt

Andere Messen, wie etwa die St. Galler Olma, wurden bereits vor einigen Wochen abgesagt. Dass die HESO länger als andere zugewartet hat, bereuen die Organisatoren auch jetzt nach der Absage nicht. Im Zentrum stehe nicht die Gewinnmaximierung, sondern die Interessen des lokalen Gewerbes, so Unterlerchner. Und in diesem Sinne sei jetzt die Absage die richtige Entscheidung, um den Ausstellern unnötige Kosten zu ersparen und wieder Planungssicherheit zu haben. Die HESO selber hätte mit dem Entscheid noch bis Anfang August zuwarten können, erst dann wären die Bestellungen und Aufträge für die Herbstmesse ausgelöst worden.

Bislang seien die Rückmeldungen durchweg positiv, berichtet der OK-Präsident. Ein Eindruck, den ein Blick in die sozialen Medien bestätigt. «Guter Entscheid, freuen uns aufs nächste Jahr», ist jener Kommentar auf der Facebook-Seite der HESO, der die Meinung der meisten repräsentiert. Und zur Ausgabe 2021 wird es kommen, sie sei nicht in Gefahr, sagt Unterlerchner. «Auch weil wir in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet haben.»

Ganz alles ist jedoch nicht abgesagt. Die geplante Sonderschau, die ganz im Zeichen der 2000-Jahr-Feier der Stadt steht, soll durchgeführt werden. Zumindest Stand heute. Die Organisatoren werden demnächst darüber informieren.

Verwandtes Thema:

Autor

Fabio Vonarburg

Fabio Vonarburg

Meistgesehen

Artboard 1