Solothurn
Entscheidungen betreffend der Hauptgasse 14 fallen erst im Januar

Noch immer ist ungewiss, wie es in der Einkaufsmall Hauptgasse 14 in Solothurn weitergehen wird.

Merken
Drucken
Teilen
Noch ist die Shopping Mall an der Hauptgasse 14 mit verschiedensten eingemieteten Geschäften belegt. Das soll sich bald ändern.

Noch ist die Shopping Mall an der Hauptgasse 14 mit verschiedensten eingemieteten Geschäften belegt. Das soll sich bald ändern.

«Es fehlt noch eine Unterschrift, und wir haben der Partei Zeit gelassen, bis das Weihnachtsgeschäft vorbei ist.» Erst nach Mitte Januar werde das Thema weiterverfolgt, so Jörg Eichhorn, Geschäftsführer der Newport Highstreet AG in Zug.

Diese hatte das Geschäftshaus mit mehreren eingemieteten Läden und einem Café im letzten April erworben und dann mit allen Parteien über eine vorzeitige Kündigung der Mietverträge, die teilweise noch bis zu fünf Jahre laufen, verhandelt. Teilweise suchte der neue Besitzer auch Ersatzstandorte für betroffene Geschäfte – so soll etwa der Läderlade in der ehemaligen Bäckerei Trüssel am Friedhofplatz unterkommen.

Eichhorn möchte ab Frühling die Mall renovieren und dann zwei grosse Schweizer Detaillisten als neue Mieter auf zwei Stockwerken begrüssen. Doch zuvor muss offenbar noch eine Lösung für die bisherige Mietpartei Lindt Dessous-Moden zustande kommen. (ww)